FANDOM


Wade Hebert ist ein Charakter aus Grand Theft Auto V und ein Freund von Trevor Philips.

Wade ist etwas weltfremd und nicht sehr intelligent. Er hat einen Cousin namens Floyd, der in Los Santos lebt und im dortigen Hafen arbeitet. Im Spiel sagte Wade, er hätte einen „Schlägerunfall“ gehabt, vielleicht hatte er einen Schlaganfall, was sein undeutliches Sprechen erklären würde. Andere Deutungsweisen wären ein „Unfall mit Schlägern“, wovon Wade als Nachwirkung Hirnschäden, die zu Sprachstörungen und geistiger Beschränkung führten, zurückbehalten hat. Auch seine zahlreichen Gesichtspiercings beeinträchtigen sicherlich seine Sprache.

Im Spiel wird angedeutet, dass Wade mit einigen Freunden in Blaine County unterwegs war und dort auf Trevor getroffen ist, der ihnen Meth verkaufte. Daraufhin hat Trevor wohl Wades Freunde in einem Steinbruch getötet, was Wade aber nicht weiß. Trevor bringt im Spielverlauf also mehrere Freunde Wades, seinen Cousin Floyd sowie dessen Freundin Debra um, ohne dass Wade es bemerkt.

Missionsauftritte

Trivia

  • Er versteht keinen Sarkasmus.
  • Er ist wahrscheinlich ein sogenannter Juggalo, also ein Fan des amerikanischen Horrorcore-Rap-Duos Insane Clown Posse.
  • Er benimmt sich oft kindlich.
  • Nachdem Trevor das Vanilla Unicorn übernommen hat, ist Wade dort anzutreffen, stets von zwei Stripperinnen umringt.
  • Sein Beta- oder Deckname während der Entwicklung des Spiels war „Clyde“. Im Rush-Casting-Aufruf wird er als „strohdumm, nahezu inzüchtig und unheimlicher Assi-Hinterwäldler“ und „sehr naiv, aber nach dem Motto: ‚Ist ja nur Inzest‘“ beschrieben. Laut damaliger Beschreibung ist er 23 Jahre alt.