FANDOM


Disambig-dark.svg Für weitere Bedeutungen siehe auch Riot.

Die gewalttätigen Unruhen in Los Santos (engl. Los Santos Riots) finden 1992 dem Namen nach in Los Santos statt. Ursache ist der Freispruch des korrupten Polizisten Frank Tenpenny. Daraufhin gehen viele Einwohner von Los Santos auf die Barrikaden, und die Stadt befindet sich bis zu Tenpennys Tod im Ausnahmezustand.

Vorgeschichte

Tenpenny

Frank Tenpenny

Der Kopf von C.R.A.S.H., Frank Tenpenny, der in der ganzen Stadt als korrupt berüchtigt ist, wird in der Mission Riot vor Gericht gestellt. Ihm wird der Mord an Ralph Pendelbury sowie Korruption vorgeworfen. Der Staatsanwalt aber lässt alle Anklagepunkte fallen und Tenpenny ist freigesprochen. Der Freispruch wegen Mangels an Beweisen löst in der ganzen Stadt Unruhen aus und die drei finalen Missionen beginnen.

Folgen

Los Santos unruhen

Eine typische Szene während der Aufstände

Die Stadt versinkt durch diese Unruhen im Chaos. Schießereien zwischen Polizisten und Zivilisten oder unter Zivilisten selbst sind während den Krawallen an der Tagesordnung. Oftmals explodieren Autos und dunkler Rauch steigt über der Stadt auf. Passanten, die nicht die Flucht ergreifen, prügeln sich oder sind in Schießereien verwickelt. Ferner kreisen verstärkt Polizeihubschrauber über der Stadt, Brände lodern überall und die Feuerwehr ist im Dauereinsatz. Auf der Straße findet man fast nur noch Einsatzwagen der Polizei vor. Häufig wird auch Carl Johnson von Passanten angegriffen, ohne sie selbst angegriffen zu haben.

Ende der Unruhen

Nach kurzer Zeit enden die Unruhen nach dem Tod Tenpennys. In der Endmission End of the Line liefert er sich mit Sweet und CJ eine lang andauernde Verfolgungsjagd, verliert auf der Brücke über der Grove Street schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und durchbricht das Brückengeländer. Er erliegt letztendlich seinen Verletzungen.

Danach kehrt wieder Normalität in Los Santos ein und man kann sich ohne Gefahr (außer eventuell noch jene durch existierende andere Banden) in der Stadt bewegen. Auf WCTR kann man außerdem einige Zeit nach den Unruhen hören, dass seine Leiche von Aufständischen geschändet wurde, wodurch er erst spät identifiziert werden konnte.

Hintergrund

Diese Unruhen basieren auf den Unruhen in Los Angeles 1992, die sich wirklich zugetragen haben. Auslöser war damals der Freispruch vierer Polizisten, die trotz eines Videobeweises, der die Misshandlung eines Schwarzen zeigte und bewies, vom Vorwurf der Misshandlung freigesprochen worden waren.

GTA IV

In GTA IV wird auf der Website Loot & Wank angedeutet, dass es im Los Santos der HD-Ära ebenfalls zu solchen Unruhen kam.