Wikia

Grand Theft Auto Wiki

tw@ internet.c@fe

Kommentare0
10.855 Artikel in
diesem Wiki
Tw@-Logo

Das aktuelle Logo des Internet-Cafés

Das tw@ internet.c@fe (kurz tw@, auf Englisch sprich: twat = Möse, Fotze) ist ein Internetcafé aus Grand Theft Auto III, Grand Theft Auto: Liberty City Stories, Grand Theft Auto IV, The Lost and Damned, The Ballad of Gay Tony, Grand Theft Auto: Chinatown Wars, Grand Theft Auto V und Grand Theft Auto Online. Das Logo in GTA IV dem des US-amerikanischen Fernsehsenders The CW nachempfunden.

GTA III und GTA: Liberty City Stories Bearbeiten

Tw@ internet c@fe

tw@ internet.c@fe, Belleville Park

Tw@ internet c@fe, Belleville Park, III

GTA-1- (l.) und GTA-2-Screenshots auf PCs im Internet-Café

Das tw@ internet.c@fe ist eines der wenigen begehbaren Gebäude der GTA-III-Welt. Auch wenn es hier absolut nichts zu tun gibt, lohnt sich ein Besuch. Es bietet uns zum Beispiel zwei PC-Bildschirme, auf denen wir Screenshots aus vergangenen PC-Spielen sehen können: und zwar Bilder aus Grand Theft Auto 1 und Grand Theft Auto 2. Des Weiteren ist das Café komplett mit Glasscheiben eingehüllt und steht in Belleville Park, Grenze Bedford Point. Kommt man von der Callahan Bridge (von Portland Island aus) muss man die erste Straße links, also südlich nehmen, auf der rechten Straßenseite müsste man dann eine Glasfassade sehen, dahinter stehen die Computer.

Es gibt noch etwas Interessantes aus Liberty City Stories: Der „PC-Raum“ scheint 1998 entstanden zu sein, da sich der Komplex zu Liberty-City-Stories-Zeiten noch im Bau befindet. Auf dem höchsten Punkt der Rampe gibt es 1998 übrigens ein Herz-Symbol zu finden. Versuche auch, in GTA III mit einem schnellen Wagen über die Treppe zu springen (es ist zu empfehlen, vorher das Glas zu zerschießen).

Grand Theft Auto IV und Episoden Bearbeiten

Internet-Café-Symbol, IV

Das Karten- und Radar-Symbol des Cafés

Tw@t Internetcafe

tw@ internet cafe von innen

Das tw@ feiert in GTA IV und deren Episoden ein großes Comeback: Dieses Mal dient es nicht nur der Zierde, sondern man kann ohne Einschränkungen im spieleigenen Internet surfen. Das Interieur ist in allen drei Internetcafé gleich. Im Eingangsbereich befindet sich auf der linken Seite die Theke mit einem Mitarbeiter und einem – nicht vollständig mit dem Stromnetz verbundenen – Drucker dahinter, rechts eine kleine, mit Werbung beschmückte und wenig befüllte Snackbar, an der man aber nichts kaufen kann. Es ist aber möglich, die Snackbar auszurauben, indem man zur Kasse geht und das Geld rausholt. Manchmal sitzen auch Passanten an den Tischen der Snackbar. Im unteren Bereich findet man neben einem nicht nutzbaren Kaffeeautomaten 32 nutzbare Computer: auf der linken Seite (der „Internet Zone“) sind 16 ältere PCs mit Röhrenmonitoren aufgestellt, auf der rechten Seite des Raumes (der sogenannten „Gamer Zone“) befinden sich 16 neuere PCs mit Flachbildschirmen. Ganz am Ende des Cafes ist eine verschlossene Holztür.

In der Outlook-Filiale arbeitet eine Frau namens Alejandra, die offensichtlich in Niko verliebt ist. Immer wenn er das Internet Café betritt, macht sie ihm reizende Komplimente. In allen anderen Filialen arbeitet ein dicker Mann, der manchmal, wenn man das Internetcafe verlässt, unfreundlich wird, und zum Beispiel sagt, dass Niko ihm doch Trinkgeld geben soll und ihn dann als „Dummkopf“ bezeichnet.

Auf dem „Reception“-Schild über dem Empfang kann man das Wort „Welcome“ in verschiedenen Sprachen, darunter auch deutsch, lesen. Allerdings haben sich die Entwickler des Spiels hier einen kleinen, verzeihlichen Fehler erlaubt: Statt „Willkommen“ liest man nur „Wilkommen“. Auf dem Schild neben der Treppe steht, heißt es, dass wenn man Mitglied bei Tw@ wird, ein Recht auf kostenlosen Internetzugang und Kaffee hat.

In Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony hat der Bildschirm einen I-luv-LC-Hintergrund.

Chinatown Wars Bearbeiten

In Chinatown Wars existieren ebenfalls tw@-Cafes, jedoch sind sie nicht betretbar.

Standorte Bearbeiten

Preisliste Bearbeiten

Zeit Preis
15 Minuten 2,00 Dollar
30 Minuten 4,00 Dollar
60 Minuten 8,00 Dollar
90 Minuten 12,00 Dollar
120 Minuten 16,00 Dollar

Bezahlt werden kann mit den Kreditkarten von SHARK, Fleeca und limit.

Grand Theft Auto V Bearbeiten

In GTA V betrieb das Unternehmen eine Filiale in der Calais Avenue, bis diese geschlossen wurde.

Trivia Bearbeiten

  • Internet kostet nur einen Dollar, obwohl auf dem Schild über dem Eingang mit Internet mit mindestens zwei Dollar geworben wird.
  • Neben dem Röhrenmonitor von Computer 3 steht immer eine eCola-Flasche.
  • Man kann auch den Bildschirm an der Theke, der eigentlich für den Mitarbeiter gedacht ist, benutzen, allerdings kostet es auch hier einen Dollar.
  • In der „Gamer Zone“ ist keiner der Computer angeschlossen, in der „Internet Zone“ sind die Kabel versteckt, allerdings scheinen keine Kabel in den PCs zu stecken.
  • Die Computer sind keine festen Objekte, das heißt, man kann hinüberlaufen und die Computer und Bildschirme somit verschieben und die Bildschirme gar zerstören.

Bilder-Galerie Bearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki