FANDOM


T-Bone Mendez ( 1992 in Esplanade North, San Fierro) ist bis zu seinem Tod der Anführer der San Fierro Rifa und hochrangiges Mitglied des Loco-Syndikats aus Grand Theft Auto: San Andreas.

Das erste Mal tritt der gebürtige Mexikaner in der Mission Photo Opportunity in Erscheinung. Einige Zeit danach wird Carl Johnson dank seiner Taten von Jizzy B mit T-Bone bekannt gemacht, später retten CJ und T-Bone gemeinsam Mike Toreno aus einer Falle der Da Nang Boys. Misstrauen macht sich breit, aber Carl kann noch die Wogen glätten und die Männer dazu bewegen, ihn an sein Ziel, den Verräter Lance „Ryder“ Wilson, zu bringen. Schließlich treffen sich Ryder und T-Bone kurz nach dem Tod von Jizzy B am Pier 69 und tappen somit in eine Falle von CJ, Cesar und den Mountain Cloud Boys. Mike Toreno, der per Helikopter zum Treffpunkt kommt, erkennt die Gefahr und sucht das Weite. Nach dem Ableben vieler Mitglieder der Rifa-Bande endet Mendez’ Leben damit, dass er mit Hilfe einiger Salven aus Carls und Cesars Maschinenpistolen tot auf dem Meer vor dem Pier 69 landet, Ryder stirbt wenig später bei einem Bootsgefecht bzw. alternativ per Scharfschützengewehr. Wer die Rifa-Bande nach seinem Ableben weiterführt, ist unbekannt.

T-Bone Mendez tritt im Spiel ständig als leicht provozierbarer und gewalttätiger Mann auf, bereits in der Introduction wird das deutlich, als er in Gegenwart von Mike Toreno ein männliches Opfer zu Tode schlägt.

Missionsauftritte

Bildergalerie

Trivia

  • Sein Artwork zeigt ihn als Linkshänder, obwohl er im eigentlichen Spiel, wie alle anderen Charaktere auch, durchweg Rechtshänder ist.

Siehe auch

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki