FANDOM


Der Surfer ist ein Kleinbus aus Grand Theft Auto V, der auf den ersten Blick an einen VW-Bus (Modell T1) erinnert und von Bürgerfahrzeug hergestellt wird.

Design

Der Surfer erinnert, abgesehen von ein paar Kleinigkeiten, sehr an seinen theoretischen Vorgänger aus Grand Theft Auto: San Andreas, den Camper.

Er ist stets zweifarbig lackiert und ist manchmal auf Hochglanz poliert, meist jedoch ziemlich heruntergekommen anzutreffen. Dann sind Karosserie, Felgen und Stoßstangen stark ausgeblichen, verrostet und sporadisch verdellt. Der optische Zustand des Wagens lässt sich auch nicht durch einen Besuch bei Los Santos Customs verbessern.

Der Innenraum des Surfers ist eher spartanisch. Außer den Vordersitzen und einer Rückbank ist praktisch keine Innenausstattung vorhanden.

Fahrverhalten

Wanderdüne ahoi! Von diesem klassischen Hippie-Bus sollte man sicher keine Leistungswunder erwarten. Sowohl Beschleunigung als auch Höchstgeschwindigkeit liegen extrem weit unter dem Durchschnitt, und sogar nachdem der Motor bis zum Anschlag frisiert wurde, lässt sich mit dem Surfer kein Burnout durchführen. In der Tat dürfte der Surfer eines der langsamsten regulären Straßenfahrzeuge des Spiels sein.

Zwar ist auch das Handling des Wagens nicht sonderlich gut, jedoch gleicht sich dies ironischerweise durch die Untermotorisierung wieder aus. Obwohl der Surfer recht weich gefedert ist und schlechte Stoßdämpfer hat, ist es unmöglich ihn zum Ausbrechen zu bringen, vielmehr gleitet er sanft, jedoch manchmal etwas behäbig um Kurven. Hier ist auch der vergleichsweise geringe Wendekreis durchaus hilfreich.

Die Bremsen dieses rollenden Brotkastens lassen sich wie erwartet viel Zeit, auch wenn man den Wagen nicht gerade als Rakete bezeichnen kann.

Die Schadensresistenz des Surfers ist durchschnittlich, wird jedoch dadurch erhöht, dass der Motor des Wagens im Heck verbaut ist und der Surfer kaum eine Geschwindigkeit erreicht, die ausreichen würde, um bei einem Frontalcrash das Fahrwerk zu beschädigen.

Fazit: Ein reines Liebhaberfahrzeug, das für Verfolgungsjagden, Rennen oder Missionen völlig ungeeignet ist. Besonders bei Schusswechseln ist man auf Grund der geringen Geschwindigkeit und großer Fenster gänzlich ungeschützt.

Anmerkung: Die saubere und verrostete Version besitzen beide dasselbe Fahrverhalten.

Statistik im Social Club

Blanko herstellerlogos gtav bf Bürgerfahrzeug Surfer
Icon SC Tempo Tempo
53%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
25%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
10%  
Icon SC Traktion Traktion
46%  


Fundorte der sauberen Version

Grand Theft Auto V

  1. Zu gewissen Zeiten in gutem Zustand und mitunter mit Surfbrett an den Stränden von Paleto Bay, Blaine County zu finden
  2. Hinter Ursulas Haus in der Nähe des Leuchtturms El Gordo geparkt, Blaine County
  3. Eine modifizierte Version kann in der PlayStation-4-, Xbox-One- und PC-Version in der Nähe des Del Perro Beach oder vor Los Santos Customs in Burton aufgefunden werden, Los Santos
  4. Während des Zufallereignisses Verlassenes Fahrzeug 1 auf dem Pfad nahe dem südlichen Ende der abgeknickt verlaufenden Rollbahn, Sandy-Shores-Flugplatz, Blaine County

Grand Theft Auto Online

  1. Auf southernsanandreassuperautos.com für 11.000 Dollar erhältlich (seit dem „Kein Hipster“-Update)
  2. Selten in La Mesa anzutreffen, Los Santos (nur während laufender GTA-Online-Missionen)

Fundorte der rostigen Version

Grand Theft Auto V

  1. In Sandy Shores häufig anzutreffen, Blaine County
  2. Westlich von Fort Zancudo auf dem Zancudo Trail steht ein rostiger Surfer zusammen mit einem Sadler, Blaine County
  3. Im Dignity Village (nördlich vom Mount Chiliad) neben der Bahnstrecke am Great Ocean Highway, Blaine County

Grand Theft Auto Online

  1. Häufig rund um Sandy Shores herum anzutreffen, Blaine County

Trivia

  • Der Surfer lässt sich bei Los Santos Customs tunen.
  • Obwohl der Wagen vier Türen und theoretisch auch genug Platz für vier Leute bietet, finden nur der Fahrer und ein Beifahrer in ihm Platz.
  • Namensgeber dieses Kleintransporters sind Surfer, die neben den Hippies den Bus als ideales Freizeitmobil sehen. Um dies zu verdeutlichen, sind manche Surfer in San Andreas mit einem Surfbrett auf dem Dach unterwegs.
  • Die rostige und heile Version besitzen unterschiedliche Felgen, wobei die Felgen der modernen Version den Fuchsfelgen von Porsche nachempfunden sind. Die Felgen der Rostversion ähneln sehr denen des echten T1 und man kann bei Los Santos Customs auch ähnliche Felgen für den intakten Surfer kaufen.
  • Der intakte Surfer wurde minimal tiefergelegt.
  • Der Surfer hat dasselbe Motorengeräusch wie der Dune Buggy und der Injection.

Bildergalerie

  • Der Surfer in der Front- und Seitenansicht
  • Heck- und Seitenansicht
  • Der rostige Surfer in der Front- und Seitenansicht (intern: Surfer2)
  • Heck- und Seitenansicht
  • Ein getunter Surfer
  • Ein modifizierter Surfer, wie er in den Next-Gen-Fassungen vorkommt
  • Eine weitere modifizierte Version aus den Next-Gen-Versionen
  • Textur der Aufschriften und Bildmarken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.