FANDOM


Fotoapparat-Icon, SA.png Dieser Artikel oder Absatz hat noch kein Bild. Das würde ihn aber deutlich verbessern.
Wie sieht’s aus? Kannst du uns helfen und ein passendes Bild hinzufügen?


Dialoge

Zum Anhören hier klicken

(Ricardo lässt gerade seine Dollarscheine durch eine Zählmaschine rattern, als Victor durch die Tür kommt)

  • Ricardo Diaz: Du bist also Vic.
  • Victor Vance: Richtig. Und du bist Diaz?
  • Diaz: Nein, ich bin der Nikolaus. Man hört 'ne Menge über dich, Mr. Mendez-Kumpel.

(Diaz fuchtelt mit seiner Zigarre rum)

  • Victor: Kumpels sind wir nicht gerade.
  • Diaz: Egal. Angeblich ist mit dir nicht gut Kirschen essen, aber du musst auch mal Fünfe grade sein lassen. Das Leben ist schön. Sieh mich an. Ich hab Pornos, Drogen, Geld. Ich bin glücklich.
  • Victor: Cool. Ich würd aber gerne aussteigen. Ich will keine Drogen verkaufen. Geht aber im Moment nicht.

(plötzlich und unverhofft kommt Lance durch die Tür in den Raum)

  • Diaz: Herrgott, Quentin. Du hast mir nicht erzählt, dass dein Bruder so 'ne Schnarchnase ist.

(die Brüder sind überrascht)

  • Lance Vance: Vic!
  • Victor: Quentin?
  • Lance: Gut, dass du hier bist, Mann. Reni hat mich hier hergeschickt. Ricardo und ich hängen ein bisschen ab.
  • Diaz: Wie war sie?
  • Lance Vance: Ja, gut.
  • Diaz: Kennt eine Menge Tricks für ihr Alter, was?
  • Victor: Lance, du bist erbärmlich.
  • Diaz: Ja, Quentin. Hast nur drei Minuten gebraucht. Nimm 'ne Zigarre. Zieh 'ne Line.

(Lance geht zur Sitzgruppe)

  • Lance: Danke.
  • Diaz: Also Jungs, wollt ihr mir helfen?
  • Lance: Klar, Baby. Wir machen dich zum Star.
  • Victor: Halt die Klappe, Depp. Was brauchst du?
  • Diaz: Gonzales denkt, er kann hier Ware verschieben ohne mich zu bezahlen. Der hat doch was genommen! Ha, ha! Er hat den Shit irgendwo versteckt. Vielleicht könnt ihr das Zeug aufspüren.
  • Victor: In Ordnung. Los, komm, du Trottel.

(Lance geht zu Victor...

...vor der Villa)

  • Victor: Vice ist groß. Das Zeug könnte überall sein.
  • Lance: Dieser Gonzales... würdest du einen seiner Männer wiedererkennen?
  • Victor: Vielleicht.
  • Lance: Gut. Wenn ich nämlich nur für ein paar Stunden in der großen, fremden Stadt wäre, dann wär ich gerne high, und hätte was zu poppen. Und ich weiß, wo Fremde beides bekommen. Komm zieh'n wir Leine.

(unterwegs zum Striplokal)

  • Victor: Glaubst du, wir können Diaz vertrauen?
  • Lance: Mein Freund Diaz ist ein Geschäftsmann.
  • Victor: Gut. Das heißt dann wohl Nein.

(wenn man etwas länger für die Strecke braucht)

  • Lance: Warum sind wir noch nicht da?

(kurz danach)

  • Lance: Kennst du dich immer noch nicht aus?

(später: beim Club sitzen beide im Wagen und haben den Clubausgang/-eingang im Auge)

  • Lance: Halt die Augen offen. Sag Bescheid, wenn du einen von Gonzales' Männern siehst.
  • Victor: Das ist doch bescheuert. Nie im Leben werden wir...

(ein Mann kommt aus dem Club und steigt in einen Cheetah)

  • Victor: Ich glaub's nicht. Da drüben ist einer seiner Jungs.
  • Lance: Mann, bin ich gut. Fast schon beängstigend. Ich wette, er führt uns direkt zur Ware. Los verfolgen wir ihn.

(während der Verfolgung)

  • Victor: Woher hast du gewusst, dass er hier sein würde?
  • Lance: Fremde kommen hierher, um high zu werden und was flachzulegen. Hab ich auch gemacht.

(später, beim Pier östlich des Rummelplatzes)

  • Lance: (nicht untertitelt) Verlier ihn nicht, Vic!

(als Vic bei den Wasserhütten ankommt)

  • Gonzales-Schläger: Hey! Wer ist der Kerl?

Mission

Fahr mit Lance zum (noch namenslosen) Stripclub. Nach einiger Zeit kreuzt ein Mann auf, der in seinem Sportwagen davondüst – fahre im hinterher, aber behalte Abstand, damit er keinen Verdach schöpft. Bleib aber auch nicht zu weit hinter ihm zurück. Er begibt sich zu einem Pier östlich des Rummelplatzes, wo er auf einen JetSki steigt und nach Süden abhaut. Schwing dich auf einen zweiten Wasserflitzer und pass erneut auf, ihm nicht zu nahe zu rücken. Drück lieber früher, als später auf die Bremse, denn auf dem Wasser verhält sich das Bremsen komplett anders als auf dem Land mit einem Auto. Fährst du allerdings zu langsam, entkommt dir der Kerl. Auf dem offenen Wasser zwischen den beiden Hauptinseln kannst du richtig Gas geben.

Dieses Mal macht er bei den Wasserhütten Halt (im Süden zwischen den großen Inseln), wo die Drogen anscheinend in einem anliegenden Boot versteckt sind. Rings um die Pfahlbauten patrouillieren vier feindliche Boote mit bewaffneten Kerlen an Bord. Bring sie mit deinem JetSki auf und putz sie von Deck (funktioniert genau wie beim Motorradfahren), dann können sie nicht mehr gefährlich werden. Erklettere danach einen der Stege zwischen den Hütten und erledige sämtliche anwesenden Wächter. Steig erst jetzt in das Drogenboot und mach die Fliege (falls du das Töten der Gegner weglässt: Um die Kurve kommt man extrem schlecht rum, bleibst du da einmal hängen, kannst du die Mission eigentlich schon abschreiben, denn Gonzales' Männer schießen aus allen Rohren und machen das Rennboot schneller platt als du gucken kannst).

Begib dich nun mit dem geklauten Drogenboot zu Diaz' Anleger im Süden von Starfish Island. Sobald du losgefahren bist, erscheinen drei weitere Boote, die dich verfolgen, aber die dürften dir – wenn du ordentlich aufs Gas drückst – nicht mehr wirklich gefährlich werden können.

Missionsende

Die Mission ist verloren, wenn Lance Vance stirbt, Gonzales' Schläger vorzeitig stirbt, du zu nah an Gonzales' Schläger warst oder ihn verlierst oder wenn dein Jetmax bzw. das Drogenboot explodiert.

Fortsetzung

The Exchange

Vice-City-Stories-Missionsübersicht

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki