FANDOM


Sobell Rail Yards

Das Gelände der Sobell Rail Yards, im Vordergrund der Bahnhof mit zwei Bahnsteigen und im Hintergrund die Wagenhallen

Die Sobell Rail Yards sind ein Haltepunkt und zugleich das Bahnbetriebswerk der Brown Streak Railroad.

Zwischen den beiden westlichen Bahnhofshallen findet man eine Sprühdose.

Bemerkenswert ist, dass dieser Haltepunkt im Rahmen der Fracht-Missionen nicht angefahren werden muss, wahrscheinlich auf Grund seiner fehlenden Relevanz. Der Bahnhof verfügt über keine Zugänge, was dazu führt, dass Fahrgäste, die aussteigen, versuchen, über die Autobahn in das Stadtzentrum zu gelangen, was häufig in Unfällen endet.

Der Betriebshof wurde nach Morton Sobell, einem Amerikaner, der für die Sowjetunion als Spion tätig war, benannt.

Der Bahnhof verfügt über ein Easter Egg: An einem Fahrkartenautomat kann es vorkommen, dass ein zufälliger Passant versucht, eine Fahrkarte zu lösen. Dies schafft er/sie nicht und geht weg, nicht ohne dem Automat einen Tritt zu verpassen.

Verlauf der Bahnanlage

  • Tunnel-Zeichen Tunnelausfahrt
  • Eisenbahnabzweig Abzweig von der Hauptstrecke
  • Eisenbahnabzweig Abstellgleis
  • Erster Hallensektor
  • Eisenbahnabzweig Halle 1
  • Eisenbahnabzweig Halle 2
  • Eisenbahnabzweig Halle 3
  • Zweiter Hallensektor
  • Eisenbahnabzweig Halle 4
  • Eisenbahnabzweig Halle 5
  • Eisenbahnabzweig Halle 6

Jeweiliger Verlauf in einer Halle

  • Tunnel-Zeichen Halleneinfahrt
  • Streckenende Prellbock am Ende der Halle
Passagierbahnhöfe in San Andreas
Los Santos: San Fierro: Las Venturas:
Market Station | Unity Station Cranberry Station Linden Station | Sobell Rail Yards | Yellow Bell Station

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki