FANDOM


Der Schafter ist eine Limousine der oberen Mittelklasse aus Grand Theft Auto V, die von Benefactor hergestellt wird. Optisch erinnert der Wagen stark an eine Kombination aus dem Mercedes-Benz CL (C216) und der E-Klasse (W212). Er besitzt ebenfalls Züge der Mercedes S-Klasse (W221).

Modellvarianten und ihre Unterschiede

In GTA V gibt es insgesamt fünf verschiedene Modelle des Schafter:

Der Schafter (intern: schafter2) als Grundmodell gleicht fast komplett dem modifizierten Schafter aus Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony, lediglich die Front- und Heckstoßstangen sowie die Seitenschürze fallen nicht mehr so stark aus wie noch beim Vorgänger. Das unmodifizierte Modell, das noch in den Spieldateien von The Ballad of Gay Tony vorkam, aber nicht im Spiel auftrat, wurde aus GTA V komplett entfernt.

Der Schafter V12 (intern: schafter3) ist eine Sportversion des Schafter. Im Vergleich zum Grundmodell ist das Fahrzeug tiefergelegt und verfügt über andere Schürzen sowie über neue Felgen. Außerdem kann bei diesem Modell der Innenraum farblich gestaltet werden.

Unter der Bezeichnung Schafter LWB (intern: schafter4) existiert eine dezent verlängerte Version des Schafter, die ebenfalls über andere Schürzen und Felgen sowie Innenraumgestaltung verfügt.

Als Schafter V12 (gepanzert) (engl. Schafter V12 (armored); intern: schafter5) ist eine gepanzerte Version des Schafter V12 im Spiel vorhanden. Der Wagen verfügt über leicht geschützte Fenster und auch die Karosserie ist verstärkt worden.

Der Schafter LWB (gepanzert) (engl. Schafter LWB (armored); intern: schafter6) ist die gepanzerte Version des Schafter LWB.

Design

Als eines der bekanntesten Benefactor-Modelle gilt dem Schafter besonders viel Aufmerksamkeit. Das formschöne und homogene Design ist eigenständig und elegant. Plastisch modellierte Rundungen und Ecken vermitteln Dynamik und Eleganz. Die Front zeichnet sich durch den steil aufragenden Grill sowie durch die scharf gezeichneten Scheinwerfer aus. Sicken erzeugen eine gestreckte Seitenansicht, endend in einem voluminösen Heck.

Fahrverhalten

Was sich im Design andeutet, das setzt sich in der Performance fort. Unter der Motorhaube befindet sich ein alter Bekannter: Der opulente 6.5-Liter-Motor schiebt den Schafter trotz seines hohen Gewichts gut vom Fleck. Keinesfalls deutet sich auch nur in irgendeiner Weise an, dass Leistung fehlen würde. Dynamisch abgestimmt wurde auch das Fahrwerk, bisher eher weniger die Kernkompetenz des deutschen Premiumherstellers. Weitestgehend neutral, im Grenzbereich leicht übersteuernd, ist das Vehikel auch für Amateure leicht zu kontrollieren. Dennoch verhält sich das Fahrzeug im alltäglichen Gebrauch keineswegs hektisch oder nervös - ganz im Gegenteil, der Schafter ist die Ruhe selbst. Die Fahrqualität ist ausgezeichnet, die Federung schluckt viele Unebenheiten, verkommt aber nicht zum Schaukelschiff. Damit ist der Schafter das wahrgewordene Gebilde der typischen Markenprinzipien. Mit dem Vorgänger hat die aktuelle Reinkarnation des Schafter wenig zu tun. Geblieben sind Souveränität und elegante, diskrete Opulenz. Er überzeugt durch übermäßige Fahrleistungen und dynamisches Fahrverhalten. Damit deklassiert er seine Konkurrenten, den Tailgater von Obey, als auch den Oracle von Übermacht.

Test des Schafter V12

Das Sportmodell des Schafter trägt nun die offizielle Bezeichnung V12. Dezent kommen die optischen Modifikationen daher, Front- sowie Heckschürze sind bekannt und stammen vom Schwartzer, der sportlichen Coupé-Variante. Die auffälligsten Merkmale sind die mehrspeichigen Leichtmetallfelgen sowie die Auspuffendrohre, die in die Heckschürze integriert wurden. Insgesamt wirkt der Wagen schlanker.

Unter der Haube hat sich einiges getan. Der V12 wurde gründlichst überarbeitet, und grollt sein Trompetenspiel klangvoll aus dem Auspuff. Er hat spürbar mehr Dampf im Kessel, spontaner Antritt, und endloser Durchzug untermauern den Berg an Emotionen. Auch die Endgeschwindigkeit wurde signifikant erhöht.

Auch das Fahrverhalten wurde nicht vernachlässigt. Auch wenn der Wagen grundsätzlich an leichten Traktionsproblemen leidet, ändert dies nichts an dem exzellenten Kurvenverhalten des V12. Das Fahrwerk ist spürbar straffer abgestimmt, ohne jedoch zu hart zu wirken. Der Wagen bleibt lange neutral, bis dann eine leichte Tendenz zum Übersteuern hervorscheint. Dieses ist jedoch in jeder Lage zu beherrschen und beeinträchtigt das Fahrerlebnis wenig bis gar nicht. Die Bremsen sind ausgezeichnet, die Lenkung ist unerwartet direkt.

Dank seiner außergewöhnlichen Performance, seinen vier Sitzplätzen und seinem vergleichsweise geringen Preis stellt der Schafter V12 die Benchmark in seinem Segment dar und ist ein unterschätzter Geheimtipp.

Statistik im Social Club

Blanko herstellerlogos gtav benefactor Benefactor Schafter
Icon SC Tempo Tempo
77%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
50%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
29%  
Icon SC Traktion Traktion
77%  


Blanko herstellerlogos gtav benefactor Benefactor Schafter V12
Icon SC Tempo Tempo
80%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
75%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
31%  
Icon SC Traktion Traktion
77%  


Blanko herstellerlogos gtav benefactor Benefactor Schafter LWB
Icon SC Tempo Tempo
76%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
50%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
28%  
Icon SC Traktion Traktion
77%  


Blanko herstellerlogos gtav benefactor Benefactor Schafter V12 (gepanzert)
Icon SC Tempo Tempo
80%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
72%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
30%  
Icon SC Traktion Traktion
77%  


Blanko herstellerlogos gtav benefactor Benefactor Schafter LWB (gepanzert)
Icon SC Tempo Tempo
76%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
46%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
27%  
Icon SC Traktion Traktion
77%  


Fundorte des Grundmodells

Grand Theft Auto V

  1. Überwiegend in den Vinewood Hills anzutreffen, Los Santos
  2. Oft in Rockford Hills anzutreffen, Los Santos
  3. In Strawberry anzutreffen, Los Santos
  4. In einer Zufallsmission in Chumash, Los Santos County (nicht beschaffbar)
  5. Auf der Website southernsanandreassuperautos.com für 65.000 Dollar erhältlich. Es wird dann zur persönlichen Garage des jeweiligen Protagonisten geliefert

Grand Theft Auto Online

  1. Häufig in den westlichen Stadtteilen von Los Santos anzutreffen
  2. Auf der Website southernsanandreassuperautos.com für 65.000 Dollar erhältlich. Es wird dann zur persönlichen Garage des jeweiligen Protagonisten geliefert

Fundorte der Sonderversionen

Grand Theft Auto Online

  1. Als Schafter V12 auf legendarymotorsport.net für 116.000 Dollar erhältlich
  2. Als Schafter V12 während Nachtclub-Missionen von Gay Tony bereitgestellt
  3. Als Schafter V12 (gepanzert) auf legendarymotorsport.net für 325.000 Dollar erhältlich
  4. Als Schafter LWB auf legendarymotorsport.net für 208.000 Dollar erhältlich
  5. Als Schafter LWB (gepanzert) auf legendarymotorsport.net für 438.000 Dollar erhältlich

Spielbeschreibung

Machtvoll, unterschätzt, zuverlässig. Da Sie keine dieser Qualitäten haben, ist es umso wichtiger, dass Ihr Wagen sie hat. Der neue Benefactor Schafter strahlt ebenso viel anonyme Konzernarroganz aus wie sein Vorgänger, also haben wir, um die massive Preiserhöhung zu rechtfertigen, ein paar Schnörkelchen draufgepackt sowie eine plüschige Innenausstattung, in der Sie in allem Komfort die Sekretärin Ihrer Sekretärin vögeln können.

Trivia

  • In der Next-Gen-Fassung sind im Schafter einige Elemente des Carbonizzare (Armaturenbrett und Interieur) verbaut.
  • in Grand Theft Auto Online fährt Anthony Prince einen schwarzen Schafter V12 mit dem Kennzeichen „PRICE“. Dieser ersetzt seinen Schafter aus Liberty City.

Bildergalerie

  • Der Schafter in der Front- und Seitenansicht
  • Heck- und Seitenansicht
Schafter in der GTA-Serie
Standardmodelle: Schafter (IV) | Schafter (TBoGT) | Schafter (V) (Schafter V12 | Schafter LWB)

Limousinenmodelle: Stretch-Limousine E (IV) | Limousine mit Bordgeschütz (V)