FANDOM


Der Ruiner 450 GT (kurz Ruiner) ist ein Muscle-Car aus Grand Theft Auto V, das von Imponte hergestellt wird. Er gleicht bis auf wenige Details seinem Vorgänger aus Grand Theft Auto IV.

Er basiert größtenteils auf der F-Body-Plattform der dritten Generation (1982 bis 1992) und somit auf einigen Fahrzeugen, die diese Karosserie nutzen, wobei der Pontiac Firebird und der Chevrolet Camaro wohl die berühmtesten Vertreter dieser Bauform waren.

Auf der rückwärtig verbauten Kennzeichenhalterung kann man den Slogan „Ruining Imports since ’67“ lesen, was übersetzt so viel bedeutet wie „Ruiniert Importe seit ’67“. Das ist sozusagen die Behauptung, dass der Import ausländischer Fahrzeuge nicht mehr rentabel ist, seitdem 1967 der erste Ruiner erschien, weil die amerikanischen Autokäufer nun ein nationales Modell kaufen konnten, das besser bzw. preiswerter ist als die Importautos.

Design

Darüber, ob der Ruiner tatsächlich das Imponte-Logo tragen sollte und nicht vielmehr das des japanischen Konkurrenten Annis beziehungsweise Maibatsu, lässt sich wahrscheinlich streiten. Die Front des Wagens, insbesondere die halbverdeckten Scheinwerfer basieren für den Anfang eindeutig auf einem Nissan 300ZX der ersten Generation.

Während der mittlere Teil des Wagens, mit seinem auffälligen T-Top, das man entweder geschlossen oder offen antreffen kann, sowohl auf dem Amerikaner als auch auf dem Japaner basieren kann, neigt das Heck eher zu dem Camaro, wenn auch die Heckscheiben größer, kantiger und mit zusätzlichen Säulen versehen sind, was eher in Richtung Mitsubishi Starion geht.

Auffällig sind die Rückleuchten mit ihren 24 einzelnen Segmenten, die von der Form her eine Mischung von Camaro und Firebird darstellen, wobei die mittige Platzierung der Logos wieder in Richtung Firebird zeigt.

Der hubraumstarke V8, den man unter der Haube findet, ist klar und deutlich amerikanisch und hat mit dem V6 bzw. R4 der japanischen Vorbilder nicht viel zu tun.

Der Ruiner-Schriftzug auf den Türen, der mit den restlichen zierstreifen gleichzeitig die Sekundärfarbe darstellt gleicht dem Schriftzug des Camaro IROC-Z, jedoch ist dieser anders positioniert.

Bei Los Santos Customs wird man feststellen, dass der Wagen nach japanischer Bōsōzoku-Art frisiert werden kann, etwa mit einem massiven Frontspoiler mitsamt Ölkühler, einem großen Dragster-Flügel oder völlig überdimensionierten Auspuffendrohren. Andererseits kann man ihn auch mit „Ram-Air-Lufteinlässen“ auf der Haube ausstatten, was denen der WS 6 Ram Air Package entspricht, die für die vierte Generation des Firebird erhältlich war. Die Standardfelgen, bei Los Santos Customs als Modell „Mecha“ bekannt, entsprechen denen, mit denen der Starion standardmäßig ausgeliefert wurde.

Letztendlich stellt der Ruiner eine kuriose, jedoch gelungene Mischung zweier völlig unterschiedlicher Kulturen dar, der sich trotz allem nicht ganz entscheiden kann, wo jeweils der Japaner und Amerikaner in ihm anfängt und wo wieder aufhört.

Performance

Im Gegensatz zum Vorgängermodell aus GTA IV, das mit exzellentem Handling glänzte, wirkt der aktuelle Ruiner geradezu zickig. Die Hinterachse ist instabil, der Motor brüllt zwar seinen V8-Bass, kommt aber nicht so agil aus dem Tee und wirkt in den oberen Drehzahlbereichen überfordert. Obacht auch bei der Drehmomentkurve – das ist die Stärke des V8, der bei falsch dosiertem Gaseinsatz schon automatisch den Drift einleitet. Mit ein wenig Übung lässt er sich jedoch recht sportlich fahren.

Fazit: Für Straßenrennen eindeutig die falsche Wahl, als gemütlicher Cruiser und für Showeinlagen aber sehr gut geeignet.

Statistik im Social Club

Blanko herstellerlogos gtav imponte Imponte Ruiner
Icon SC Tempo Tempo
77%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
70%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
26%  
Icon SC Traktion Traktion
66%  


Fundorte

Grand Theft Auto V

  1. Erscheint in Davis, Little Seoul, Strawberry und Rockford Hills, Los Santos
  2. Erscheint gelegentlich in Sandy Shores, Blaine County
  3. Gelegentlich steht ein modifizierter, türkiser Ruiner vor dem Mosley Auto Service in Davis, Los Santos County (nur Playstation 4, Xbox One und PC)
  4. Selten steht ein modifizierter schwarz-gelber Ruiner vor dem Los Santos Customs in Burton, Los Santos (ebenfalls nur Playstation 4, Xbox One und PC)
  5. Ein roter Ruiner steht einem für das Straßenrennen in der Mission Harte Arbeit zur Verfügung
  6. Beim Zufallsereignis Diebe in der Stadt verfolgen 2 flieht ein Vago in einem Ruiner, Strawberry Avenue, La Mesa, Los Santos

Grand Theft Auto Online

  1. Erscheint gelegentlich im Verkehr um Los Santos
  2. Spawnt selten in einer Garage am Hafen (stark modifiziert)
  3. Sehr häufig in Del Perro anzutreffen

Trivia

  • Der Wagen scheint wie seine Vorbilder Klappscheinwerfer zu haben. Diese kann man jedoch nicht benutzen.
  • Die gläsernen T-Tops, mit denen man den Wagen schon in GTA IV antreffen konnte existieren aus unbekannten Gründen nur in der PlayStation-4-, Xbox-One- und PC-Version von GTA V.
  • In GTA IV gab es den Wagen noch mit einer optionalen Motorhaube, auf der sich eine Turbohutze befand, diese fehlt in GTA V.

Bildergalerie

  • Der Ruiner in der Front- und Seitenansicht
  • Heck- und Seitenansicht
  • Ein modifizierter Ruiner wie man ihn in der Next-Gen entdecken kann
  • Heck- und Seitenansicht
  • Textur der Aufschriften und Bildmarken
Der Ruiner in der GTA-Serie
Ruiner (IV) | Ruiner (V) | Ruiner 2000 (V)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.