Fandom

Grand Theft Auto Wiki

Premier (IV)

12.150 Artikel in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Premier-Logo
Premier, IV.PNG
Der Premier in GTA IV (2008)
Kategorie Limousine
Bauart Viertürer
Hersteller Declasse
Vorbild Chevrolet Cobalt und Ford Focus
Details
Wert 18.000 Dollar

Der Premier (dt. Ministerpräsident) ist eine Limousine aus Grand Theft Auto IV, die von Declasse hergestellt wird.

Der Wagen sieht dem Chevrolet Cobalt Sedan sehr ähnlich, vor allem an der Seitenpartie. Darüber hinaus erinnern die Frontscheinwerfer etwas an einen Ford Taurus aus dem Jahr 2004, das Heck ähnelt indes dem eines Ford-Focus-Stufenhecks von 1999 mit den Heckscheinwerfern des Lexus IS der 1. Generation, von dem sich auch im übrigen Fahrzeug Elemente wiederfinden.

Das Fahrverhalten des Fahrzeuges ist sehr neutral. Trotz der sehr weichen Federung, welche das Fahrzeug in Kurven sehr stark neigen lässt, steuert sich der Premier nahezu perfekt. Es bedarf schon wilder Fahrmanöver, um das Fahrzeug über- oder untersteuern zu lassen. Ebenfalls ist der Bodenkontakt sehr gut, sodass man in Kurven nicht befürchten muss, wegen eines Bordsteins auf dem Dach zu laden. Auch der V6-Motor bietet genügend Leistung, um das wendige Fahrzeug zügig vom Fleck zu befördern.

Unterstrichen wird die sportliche Note des Premiers durch zwei Sportendrohre in Verbindung mit einem Carbon-Heckdiffusor.

Das Fahrzeug besitzt kein Antiblockiersystem (ABS). Somit ist beim Anbremsen in Kurven Vorsicht geboten, da die Räder sehr schnell blockieren.

Leider besitzt der Wagen wegen seinem recht geringen Gewicht und sowohl hohen als auch schmalen Heck ein Manko, welches besonders in Mehrspieler-Rennen problematisch ist. Er lässt sich nämlich wortwörtlich vom Hintermann sehr leicht aufgabeln, sodass der Premier allzu oft mit der Hinterachse auf der Motorhaube des jeweils anderen hängt. Es ist ein wenig verwunderlich, dass der Premier so wenig Gewicht auf der Hinterachse hat, zumal er auch ein Hecktriebler ist und de facto eigentlich noch das Gewicht der Kraftübertragung auf die Hinterachse wirken müsste. Manchmal kann es infolge dieses Umstands auch zu einem etwas nervösen Verhalten des Premier beim Driften kommen, wenn er die Haftung an den Hinterrädern verliert und dann übersteuert.

Fundorte

GTA IV, The Lost and Damned und The Ballad of Gay Tony

  1. Relativ häufig im Norden Alderneys anzutreffen
  2. Manchmal in Dukes anzutreffen
  3. Selten in Hove Beach, Broker zu sehen
  4. Gelegentlich im Multiplayer-Modus anzutreffen

GTA IV

  1. Taucht häufig in Bürgerwehr-Missionen als Fluchtauto auf.

Trivia

  • Die voreingestellten Radiosender im Premier sind Electro-Choc oder Radio Broker.
  • Der Premier ähnelt etwas dem Pinnacle, mit dem er in selbiger Gegend häufig zeitgleich erscheint.
  • Das Fahrzeug ist eines der wenigen Autos, die einen Alarmton von sich geben, wenn man bei ausgeschaltetem Motor die Tür auflässt. Dieser Ton ist jedoch nur sehr leise und kann nur in stillen Gegenden gehört werden.
  • Auch wenn das Fahrzeug zwei Endrohre hat, funktioniert nur das Linke. Dies lässt sich durch die Rauchentwicklung der Abgase feststellen. Dies ist anscheinend nur ein Bug, denn auch der rechte Auspuff ist vollständig mit dem Frontmotor verbunden, und nicht nur aufgesetzt oder Ähnliches.
  • Mit etwas Fantasie kann man auch eine Ähnlichkeit des Premier zu den Kuruma-Modellen aus GTA III und Liberty City Stories feststellen.
  • Der Premier besitzt das gleiche Hupgeräusch wie der Moonbeam.

Galerie

  • Die Front- und Seitenansicht des Premier
  • Heck- und Seitenansicht
  • Textur der Aufschriften und Bildmarken
Premier in der GTA-Serie
Premier (SA) | Premier (IV) | Premier (V) | Polizei (SA) | Taxi (SA)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki