Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Payback (IV)

Diskussion0
10.791 Artikel in
diesem Wiki
Name Payback (dt. Die Heimzahlung)
Auftraggeber Jimmy Pegorino
Auftragsannahmestelle Jimmys Villa in Leftwood, Alderney

Dialoge Bearbeiten

  • Niko Bellic:  Äh... wem winkst du denn?
  • Angie: FIB, glaube ich. Die fahren um diese Zeit immer hier vorbei.
  • Niko: Macht dir das Sorgen?
  • Angie: Wenn man einen Drachen heiratet, muss man damit rechnen, dass ein paar Ritter auftauchen werden, um zu versuchen ihn zu töten. Arschlöcher, alle von denen. Alle von euch.
  • Niko: Schön mit dir gesprochen zu haben.
  • Angie: Was auch immer. Viel Spaß. Such dir 'nen feinen Typen zum Umbringen aus. Hoffentlich jemand mit einer jungen Familie, die ihn richtig vermissen wird.

(Niko betretet Pegorinos Villa; Der Türsteher ist am schlafen.)

  • Niko: Hey. (Klatscht in die Hände.)
  • Anthony: Hey!
  • Niko: Ist Mr. Pegorino da?
  • Anthony: Äh, äh... klar, ich hole ihn. Boss!

(Jimmy kommt wutentbrannt aus seinem Büro hinaus.)

  • Jimmy: Anthony, kannst du die Klappe halten? Besser gesagt, kannst du dich verpissen? Geh schon, verschwinde. Komm zurück, wenn du ein Gehirn implantiert bekommen hast, oder so was.
  • Anthony: Tut mir leid... ich... ich...
  • Jimmy: (Zu Niko gewandt.) Schön dich zu sehen, Niko.
  • Niko: Gleichfalls.
  • Jimmy: Es gibt ein paar Dinge über die ich mit dir reden will. Zuerst mal, kannst du diesen Idioten umlegen.
  • Niko: Klar.
  • Jimmy: Zweitens... komm hier her.
  • Anthony: Ahh, Scheiße.

(Niko und Jimmy gehen ins Büro.)

  • Jimmy: Also, wir haben ein kleines Problem mit den Pavanos.
  • Niko: Ja, das habe ich bei Ihrem Treffen mit denen gemerkt.
  • Jimmy: Wenn's nach denen geht, sind wir Abschaum! War schon immer so. Für die sind wir keine richtige Familie. Nur ein Haufen Alderney-Fucker. Wenn die Dinge gut laufen, werden wir abgezockt.
  • Niko: Tut mir leid, das zu hören.
  • Jimmy: Ahh, sicher. Hör mal, ein paar Jungs sind heute in der Stadt, werden ihren Anteil an einem Alderney Buchmacherring einsammeln. Es heißt, sie sind in dem Diner in Acter. Finde sie und folge ihnen zu dem Treffen. Du unterbrichst es, und ich lasse dich das Geld behalten. Aber sorge dafür, dass die Pavanos hart getroffen werden! (Jimmy schlägt mit beiden Händen auf den Tisch) Capisci?
  • Niko: Yeah, 'Capisci'.
  • Jimmy: Danke...

(Niko geht.)

2.DialogBearbeiten

(Niko ist am Diner angekommen; Ein Pavano-Mitglied wartet auf den Wagen.)

  • Pavano: Ich glaube, der Typ arbeitet für die Pegorinos. Gott, müssen die verzweifelt sein. Hängen wir ihn auf dem Weg zum Treffpunkt ab.

Nach der MissionBearbeiten

(Nachdem Niko die Pavanos erledigt hat, ruft er Pegorino an.)

  • Niko: Ich hab's erledigt, Jimmy.
  • Jimmy: Gut gemacht, mein Junge. Ich hoffe, du hast sie leiden lassen. Das wird ihnen 'ne Lehre sein, dass Alderney Pegorino-Territorium ist. Ich hoffe, für dich ist auch was rausgesprungen?
  • Niko: War in Ordnung.
  • Jimmy: Vielleicht seh ich auch was davon. Man muss immer was nach oben weitergeben. So machen wir Italiener das seit Jahrhundert.
  • Niko: Gut, dass ich kein Italiener bin.

Mission Bearbeiten

Payback -

Jimmy beauftragt Niko

Steigt in ein schnelles Fahrzeug und begebt euch zum Burger Shot. Fahrt nicht direkt, sondern wendet erst und fahrt so auf die Markierung drauf, dass ihr den Pavanos sofort hinterherheizen könnt. Das erspart euch das langwierige Wenden. Anschließend dürft ihr wieder die Pavanos verfolgen, diesmal jedoch nur ein kleines Stückchen. Ihr werdet zum Auto-Eroticar-Autohaus gelotst, in dem ihr drei Pavanos und ein halbes Dutzend Gegner vor Augen habt.

Eigentlich ist die folgende Schießerei nicht besonders schwer, da eure Feinde mitten in einem Pulk voller Autos stehen. Wenn ihr geschickt mit euren Granaten umgeht, dann explodiert der ganze Laden und lässt kaum etwas Lebendiges übrig. Jedoch stehen zwei eurer Hauptziele recht ungünstig: Der eine versteckt sich links direkt hinter dem Eingang des Autohauses und der andere verschanzt sich hinter dem Gebäude auf einem Hügel, zwischen mehreren ausrangierten Fahrzeugen.

Die beiden aus ihrem Versteck zu holen, ist eigentlich nicht besonders schwierig. Was hingegen mehr als nervig ist, wenn in der unmittelbaren Nähe Polizisten und Streifenwagen sind. Wenn ihr Pech habt, schlagen diese schon beim ersten Schuss Alarm und ihr lauft Gefahr, während der Schießerei gefangen genommen zu werden. Ergo ist es mit in Deckung gehen und rein von der Deckung aus schießen nicht getan.

Alternativen Bearbeiten

Zwei Alternativen stehen euch zur Verfügung: 1. Sobald die Polizei alarmiert ist, rennt ihr sturmartig ins Autohaus und schießt die restlichen Gegner in direkter Nähe nieder, ohne groß stehenzubleiben. Das solltet ihr nur dann machen, wenn ihr zuvor mit den Handgranaten die meisten Schurken bereits eliminiert habt.

Die 2., sicherere und zugleich stressigere Methode: Sobald die Polizei alarmiert ist, steigt ihr in ein Auto und flüchtet schnell aus dem rot-blauen Fahndungsbereich. Das Schlimmste, was euch dabei passieren kann: Einer oder mehrere Pavanos flüchten ihrerseits mit einem Auto und ihr seid zu weiteren Verfolgungsjagden genötigt.

Allerdings passiert dies, wenn überhaupt, erst zu einem recht späten Zeitpunkt, weshalb das Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei nicht zu verachten ist. Natürlich werden nach erfolgreicher Flucht und Neubeginn der Kampfhandlungen die Sirenen noch schneller ertönen, doch ihr könnt euch zumindest neu platzieren und aus einer besseren Position heraus halbwegs ungestört ein paar weitere Gangster umlegen.

Abschließend müsst ihr sowieso, nachdem ihr die drei Pavanos eliminiert habt, euren Fahndungslevel loswerden, um den Auftrag erfolgreich zu beenden. Danach erhaltet ihr mal wieder eine Nachricht von eurem United-Liberty-Paper-Kontaktmann, der euch mit Jon Gravelli, einem Mafia-Boss, bekannt machen möchte.

Tipp Bearbeiten

  • Es ist nicht schlecht, sich einen Patriot oder Huntley Sport für die Mission zu nehmen. Mit diesen Fahrzeugen kommt man gut durch den kollabierenden Verkehr und ebenso gut durch die Gassen und Höfe.
  • Euer Lohn für diesen Job ist das Geld, was die Gangster bei sich haben. Nachdem ihr euren finalen Fahndungsstern losgeworden seid, fahrt daher nochmal zum Gebrauchtwagenhändler und sammlet das Geld ein. Das hat keine Eile, es bleibt ewig dort liegen, aber es lohnt sich, es ist immerhin ein fünfstelliger Betrag.

Missionsende Bearbeiten

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn die Pavanos entkommen.

Video-Anleitung Bearbeiten

GTA IV - Payback04:58

GTA IV - Payback













Bilder-Galerie Bearbeiten

Fortsetzung Bearbeiten

Icon-jimmy - Jimmy Pegorino

Flatline Bearbeiten

Missionen von Jimmy Pegorino in Grand Theft Auto IV
Pegorino’s Pride | Payback | Flatline | Pest Control

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki