Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Paradise (V)

Diskussion0
10.661 Artikel in
diesem Wiki
Paradise
Paradise V Front
Der Paradise aus GTA V (2013)
Kategorie Van
Bauart viertüriger Kleintransporter
Sitzplätze 4 (Fahrer und 3 Fahrgäste)
Vorbild Chevrolet Express
Details
Hersteller Bravado

Der Paradise (dt. Paradies) ist ein Van aus Grand Theft Auto V, der von Bravado hergestellt wird und auf dem Rumpo basiert. Er ist Teil des Strandliebhaber-Updates.

Design Bearbeiten

Da der Paradise letztendlich nur einen zum Wohnmobil umgebauten Rumpo darstellt, basiert auch er größtenteils auf dem Chevrolet Express bzw. dem GMC Savana. Die einzigen Unterschiede zum Rumpo sind die zusätzlichen Seitenfenster, passend mit Vorhängen, die entweder geöffnet oder geschlossen sind.

Ein wirkliches Interior sucht man trotz dass der Wagen als Wohnmobil angepriesen wird vergeblich, genau wie bei den beiden anderen Wohnmobilen des Spiels.

Auffällig ist ansonsten, dass der Paradise nicht mit einer normalen Lackierung, sondern nur in einem von vier Designs angetroffen werden kann;

LoggerBearbeiten

Die erste Lackierung besteht aus einem Holzfäller an den hinteren Seiten, der auf der einen Schulter ein Fass trägt und in der anderen eine Axt hält. Abgebildet ist im Hintergrund ein Wald an einem Gewässer. Weiter links sieht man bei genauerem Hinsehen ein Seashark und einen Duster. Zudem sieht man auch eine Haiflosse in der Mitte. Die Hecktüren des Wagens sind bei dieser Lackierung in Holz-Opik gestaltet.

HaiBearbeiten

Abgebildet ist hier eine Unterwasserszene mit mehreren Fischen und einem Hai.

KrakenBearbeiten

Wieder eine Unterwasserszene, diesmal mit einem Kraken

WelleBearbeiten

Hier ist wiederum eine Welle abgebildet. Auf den Kotflügeln erkennt man den Del Perro Pier sowie das The Ferris Whale-Riesenrad.

Fahrverhalten Bearbeiten

An sich ähnelt das Fahrverhalten des Wagens natürlich sehr dem des Rumpos.

Klar, der Paradise ist ein Wohnmobil, kein Rennwagen, aber immerhin noch ein Amerikanisches, was wiederrum heißt: V8!

Sowohl Beschleunigung, als auch Höchstgeschwindigkeit sind an sich eher durchschnittlich, aber für für ein Fahrzeug dieser Größe beeindruckend. Zwar liegt beides immernoch leicht unter dem Spitzenleister unter den Vans, dem Gang Burrito, gegenüber diesem hat der Paradise jedoch einen entscheidenden Vorteil: man kann ihn Tunen.

In der Tat zieht der Wagen voll aufgemotzt erschreckend gut an, kann sich aber natürlich nicht mit einem Sportwagen messen.

Das Handling des Vans ist recht ausgeglichen. Zwar neigt er dank Heckantrieb und massig Drehmoment manchmal zum übersteuern, jedoch bleibt er an sich in den meisten Fällen kontrollierbar. Wohlgemerkt fährt er sich auffallend gut im Gelände.

Die Schadensresistenz des Vans ist auffallend gut und das massige Metall der Karosserie schützt den Fahrer doch recht gut.

Fazit: An sich, mal abgesehen von der Lackierung, vielleicht nichts besonderes. Die Tatsache, dass der Paradise der einzige modifizierbare Van mit vier Sitzplätzen ist, lässt ihn jedoch in vollkommen neuem Licht erstrahlen, denn dadurch können auf den hinteren beiden Sitzplätzen Spieler Platz nehmen und den Wagen mit schweren Waffen verteidigen. Das im Zusammenspiel mit seiner recht guten Performance machen den Paradise zu einer erstklassigen Wahl für schwer bewaffnete Raids in GTA Online.

Fundorte Bearbeiten

Grand Theft Auto V Bearbeiten

  1. Wird bei Installation des Str​andliebhaber-Updates automatisch hinzugefügt

Grand Theft Auto Online Bearbeiten

  1. Der Wagen kann für 25.000 $ auf SouthernSanAndreasSuperautos.com erworben werden

Trivia Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

  • Die Front- und Seitenansicht des Paradise
  • Die Bemalung von der Seite betrachtet.
  • Heck- und Seitenansicht
  • Front- und Seitenansicht mit Kraken
  • Seitenansicht mit Hai
  • Seitenansicht mit Welle
Rumpo in der GTA-Serie
Rumpo (III) | Rumpo (VC) | Rumpo (A) | Rumpo (SA) | Rumpo (LCS) | Rumpo (VCS) | Rumpo (V)
Andere Versionen
Hoods Rumpo XL (III) | Hoods Rumpo XL (LCS) | Wahlkampf-Rumpo (LCS) | Deludamol Van (V) | Paradise (V)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki