FANDOM


Die P-996 Lazer ist ein einstrahliges Kampfflugzeug aus Grand Theft Auto V, das von JoBuilt entwickelt wurde. Das gesamte Flugzeug basiert auf einer General Dynamics F-16 Fighting Falcon. Die Heckpartie mit den schräg stehenden, geteilten Leitwerken und den breiten Tragflächen mit den Lenkraketen wurden jedoch von der Lockheed Martin F-35B Lightning II übernommen. Die Maschine ist mit wärmesuchenden Raketen, ungelenkten Raketen (Teil des Flugschulen-Updates) und einer Bordkanone mit explosiver Munition ausgestattet. Bei den beiden großen Behältern unter den Tragflächen des Jets handelt es sich nicht um Bomben, sondern um Zusatztanks, um die Reichweite der Maschine zu erhöhen. Seit dem 28.11.2017 ist sie im Onlinemodus auf Warstock-cache-and-carry.com erwerbbar.

Flugverhalten

Die P-996 Lazer ist ein Kampfjet und lässt sich mit ein bisschen Übung leicht steuern. Der Jet reagiert schon bei leichten Bewegungen des Sticks. Mit ein Paar Meilen Flugerfahrung mit diesem Flugzeug ist sie auch sehr gut dafür geeignet, Kunststücke in der Luft zu vollführen. Der Scherenflug ist mit diesem Flugzeug leicht auszuführen. Damit ist es auch gut geeignet für den Tiefflug in der Innenstadt um die Hochhäuser herum. Im Vergleich mit der Hydra ist die P-996 leicht im Vorteil, was das Flugverhalten und die Beschleunigung angeht, da die Lazer zu einem viel wendiger ist und die Beschleunigung um ein vielfaches höher ist, als die der Hydra. Der Nachteil im Vergleich zur Hydra ist jedoch, das die Lazer keine Schubweckdüsen zur Senkrechtstart- und Landung besitzt, was bedeutet, das man mit der P-996 ein Flugfeld aufsuchen muss, während die Hydra beinahe auf jeder ebenen Oberfläche landen kann.

Statistik im Social Club

Blanko herstellerlogos gtav jobuilt JoBuilt P-996 Lazer
Icon SC Tempo Tempo
99%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
100%  
Icon SC Bremsleistung Bremsen
25%  
Icon SC Traktion Beweglichkeit
100%  

Beschaffung

Minigun-Munition-HUD-Symbol

Das HUD-Symbol der Munition

Man betritt das Fort Zancudo über den Kontrollpunkt am Lago Zancudo, den man über eine Stahlbrücke erreicht. Am besten verwendet man einen Sport- oder schnellen Geländewagen. Man durchbricht die Schranken und fährt weiter durch, bis auf der linken Seite ein Parkplatz erscheint. Dort fährt man über den Parkplatz bis ans Ende und biegt rechts ab. Weiter gerade aus gelangt man auf das Rollfeld. Dort hält man sich auf der Straße, rechts neben der Startbahn. Es folgen weiter gerade aus 2 Einbuchtungen mit jeweils einer P-996. Davon steigt man in die hintere der beiden ein – ein bis zwei Soldaten können diese bewachen, die ausgeschaltet werden müssen. Wenn man einigermaßen unverletzt in der P-996 sitzt, speichert man das Spiel. Das gespeicherte Spiel wird nun geladen. Der Exploit dabei ist, dass die Konsole nur den Protagonisten und dessen Fahrzeug speichert, nicht aber dessen Umwelt, sodass die Militäreinheiten nach erneutem Laden erst wieder 15 bis 20 Sekunden benötigen, um bei einem zu sein. Nach erneutem Laden wendet man die P-996 nach rechts auf die Straße und fährt diese bis zum großen Sicherheitszaun des Forts. Dabei drückt man die Schnauze der P-996 leicht nach unten, damit diese nicht als Flugobjekt analysiert wird. Wenn man sich etwa 20 bis 30 Meter vor dem Zaun befindet, startet man voll durch und reißt die Nase der P-996 nach oben, bis man über dem Zaun ist. Hinter dem Zaun sollte man die P-996 wieder niedriger fliegen, bis man einige Meter über das Meer zurückgelegt hat, damit eventuell abgefeuerte Raketen es schwerer haben, die P-996 aufzuspüren. Danach flüchtet man einfach mit Hochgeschwindigkeit, indem man Zick-Zack-Kurven fliegt, um den Polizei-Mavericks auszuweichen. Dabei fliegt man am besten schon in Richtung Hangar, da die P-996 von einem Projektil getroffen worden sein kann, das bei Langstreckenflügen zum Triebwerksausfall führen kann.

Das ganze Geschehen kann auch ohne das Speichern und Laden erfolgreich vollzogen werden, nur ist dies etwas schwieriger. Zunächst kann man in GTA Online nicht den Sicherheitsschranken überqueren, sondern muss auf der nördlichen Seite von Fort Zancudo über eine Feldrampe.

Rakete-HUD-Symbol

Das HUD-Symbol der Rakete

Eine andere aufregende und schnelle (ca. eine Minute) Variante ist es, die Basis mit einem Kleinflugzeug wie der Cuban so hoch zu überfliegen, dass kein Fahndungslevel erscheint. Befindet man sich über dem Hangar, der dem Tower am nächsten ist, steigt man aus und stürzt im freien Fall nach unten, um gerade noch rechtzeitig den Fallschirm zu öffnen. Erst jetzt erhält man den Fahndungslevel und die Soldaten und Fahrzeuge setzen sich in Bewegung. Mit etwas Geschick kann man den Fallschirm so lenken, dass man direkt vor dem Hangartor oder sogar innerhalb der Halle landet. Jetzt rennt man zu dem einsamen Jet vor sich und steigt ein, in der Regel feststellend, dass die Soldaten noch immer nicht am Tor angekommen sind. Beschleunigt den Jet aus dem Stand gleich voll und ihr könnt die geringe Distanz nutzen, die er zum Abheben braucht und gerade aus dem Hangar raus abheben, selbst wenn davor ein Frachtflugzeug geparkt ist. Wenn ihr es jetzt schafft, die Basis heil zu verlassen und eine Weile der Polizei aus dem Weg geht, gehört die Maschine euch. Allerdings scheint die Verteidigung in der Next-Gen-Fassung noch einmal verstärkt worden zu sein, sodass euch mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Rakete trifft, wenn ihr versucht, geradeaus vom Platz zu fliegen. Eine elegante Alternative ist es, aus dem Hangar heraus einen sogenannten "Immelmann" zu fliegen: Zieht hinter dem Tor gleich in einen Halblooping und vollführt eine halbe Fassrolle, um wieder gerade zu fliegen. Dann überwindet ihr die Berge nördlich der Basis und taucht dahinter in Sicherheit ab.

Wenn man dann drinnen ist, muss alles schnell gehen. Wenn man sich eine Lazer geschnappt hat und losfliegen will, muss man aufpassen, da sich meistens eine andere Lazer aus dem Nichts an einen dranhängt. Dieser Jet verfolgt einen, auch wenn alle Fahndungssterne verschwunden sind.

Beschreibung auf warstock-cache-and-carry.com

Wer erinnert sich nicht an sein erstes Mal? Es kommt einem vor, als wär's erst gestern gewesen: Man klaut ein exquisites Supercar, rast auf den Freeway Richtung Norden, nimmt die Erd-Sprungschanze mit genug Geschwindigkeit, um mit einem Salto 200 Fuß weit über den hinteren Zaun von Fort Zancudo zu springen, weicht dem Beschuss aus Handfeuerwaffen aus, stiehlt eine P-996, kriegt eine 120-mm-Granate direkt in den Einlass gerammt und genießt seinen Logenplatz beim anschließenden Feuerwerk. Aber jetzt sind Sie älter und weiser, bereit für Ihren eigenen taktischen Jäger. Zeit, erwachsen zu werden.

Fundorte

Generell

  1. Mehrere Exemplare sind in Fort Zancudo geparkt
  2. Manchmal beim Starten oder Landen in Fort Zancudo
  3. Fliegt über den Zancudo River (PS4/PC/Xbox One)

GTA V

  1. Manchmal findet man in der Schlucht neben Mount Josiah zwei fliegende (nicht beschaffbar)
  2. Während der Mission Leichte Turbulenzen (nicht beschaffbar)

GTA Online

  1. Für 6.500.000 Dollar auf warstock-cache-and-carry.com erhältlich
  2. In in der Mission Top Fun
  3. In in der Mission "Basisarbeit"
  4. In in der Mission "Auslieferungsverfahren"
  5. In in der Mission "Verfluchte Lazer"
  6. In in der Mission "An der Waffe"

Trivia

  • Kurioserweise kann man mit den Flugzeug auch rückwärts abheben.
  • „996“ ist ironischerweise der Code für Explosionen im spieleigenen Polizeifunk.
  • Der Buchstabe „P“ in der Typenbezeichnung könnte für Pursuit stehen, eine Bezeichnung, die Jagdflugzeuge der United States Air Force trugen (zum Beispiel P-51 Mustang).
  • Wenn die Glashaube der Kanzel zerstört wird, hat es keinerlei Auswirkungen auf den Spieler, auch nicht, wenn man mit dem Jet dann in mehreren Kilometern Höhe fliegt.

Bildergalerie

  • Die P-996 Lazer in der Front- und Seitenansicht
  • Heck- und Seitenansicht
  • Die Innenansicht der Lazer
  • Offizieller "Next-Gen" Screenshot
  • Offizielles Bild zum Verkaufsstart auf Warstock
Luftfahrzeuge in Grand Theft Auto V

Flugzeuge: Alpha-Z1 | Avenger | Besra | Cuban 800 | Dodo | Duster | Howard NX-25 | Flugzeug | Frachtflugzeug | Hydra | Jet | LF-22 Starling | Luxor (Luxor Deluxe) | Mallard | Mammatus | Miljet | Mogul | Nimbus | P-45 Nokota | P-996 Lazer | Pyro | RM-10 Bombushka | Rogue | Seabreeze | Shamal | Titan | Tula | V-65 Molotok | Velum (Velum 5-Sitzer) | Vestra | Volatol

Hubschrauber: Akula | Annihilator | Buzzard | Buzzard-Kampfheli | Cargobob (Cargobob Jetsam) | FH-1 Hunter | Frogger | Havok | Maverick | Polizei-Maverick | Savage | Sea Sparrow | Skylift | SuperVolito | SuperVolito Carbon | Swift (Swift Deluxe) | Valkyrie (Valkyrie MOD.0) | Volatus

Luftschiffe: Atomic-Luftschiff | Xero-Luftschiff

Sonstige: Ultralight | Thruster