FANDOM


Salvatores Onkel.PNG

Salvatores Onkel

Onkel Leone (inoffizieller Name) ist ein älterer sizilianischer Anführer einer Mafia aus Grand Theft Auto: Liberty City Stories, der einzig in der letzten Mission auftaucht.

Er sandte Massimo Torini nach Liberty City, um durch falsche Versprechen einen Krieg zwischen den Gangs Portlands zu verursachen, damit diese sich gegenseitig zerstören. Die Sizilianische Mafia, deren Anführer Onkel Leone ist, würde anschließend ohne große Verluste die „Überreste“ der Gangs zerschlagen und den Stadtbezirk übernehmen, was letztendlich auch gelingt. Als Torini jedoch von Toni Cipriani getötet wird, schlägt der Plan des Onkels fehl. Er sieht seine Niederlage ein und kehrt nach Sizilien zurück.

Er warnt Salvatore Leone am Ende des Spiels: „Jedem lacht einmal das Glück“. Diese Warnung wird in Grand Theft Auto III tatsächlich wahr, als Salvatore von Claude Speed getötet wird, einem Mann, den er betrog.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki