Fandom

Grand Theft Auto Wiki

Los Santos (SA)

12.151 Artikel in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Disambig-dark.svg Für weitere Bedeutungen siehe auch Los Santos.
StadtHeader.png
Los Santos (SA)
LSSkylinesa.jpg
Vorkommen: Grand Theft Auto: San Andreas
Population: ca. 3.500.000
Stadtgliederung: 27 Bezirke
Staat: San Andreas

Los Santos (dt. Die Heiligen) ist die größte Stadt im fiktiven US-Bundesstaat San Andreas aus Grand Theft Auto: San Andreas. Sie basiert auf der real existierenden Großstadt Los Angeles. Auch der Name der Stadt ist eine Parodie (Los Angeles = die Engel, Los Santos = die Heiligen).

Rezension des San-Andreas-Reiseführers

Willkommen im Lollyland!

Als rasanteste Stadt der Welt ist Los Santos ein touristisches Muss. Die Menschen dort sind schön – ob diese Schönheit allerdings rein äußerlich ist, finden Sie am besten selbst heraus. Ob einem der Sinn nach Sumpf oder Jetset steht – für jeden ist was dabei in diesem urbanen Wunderland aus babylonischen Glitzertürmen und Asphaltgeflecht, Bonzenbunkern, Kiez und Mief. Los Santos ist die Stadt, in der man alles sieht – und auch alles kriegt.

Geografie

Geografische Lage

Los santos big.png

Los Santos Karte

Los Santos ist die größte Stadt und liegt an der Südost-Küste San Andreas’. Im Norden grenzt Los Santos an Red County und im Westen an Flint County, wobei Los Santos und Flint County durch einen Fluss voneinander getrennt sind. Während im Norden die hügeligen Gebiete Richman, Mulholland und Las Colinas liegen, ist der Rest der Stadt ziemlich flach, einzige Ausnahme sind Verdant Bluffs und Los Flores. Im Westen liegt zwischen Santa Maria Beach und Flint County die Los-Santos-Bucht. Der Osten Los Santos’ ist das ärmlichere Gebiet der Stadt. Die finanzstärkeren Stadtgebiete hingegen liegen größtenteils nördlich und westlich der Stadt in Vinewood. Einen weiteren großen Teil von Los Santos macht das Hauptgeschäftsviertel aus, in dem viele Luxusboutiquen und Wolkenkratzer stehen. Der gesamte südliche Teil der Stadt besteht aus dem Los Santos International Airport und den Ocean Docks.

Stadtteile

LSXssdd.jpg

Der Los Santos International Airport

Klima

Los Santos liegt in einer subtropischen Klimazone. Niederschläge kommen häufig vor und sind somit typisch für Los Santos. Sie können zudem mit Gewittern sehr heftig ausfallen.

Geschichte

Zur Geschichte Los Santos’ ist nichts Näheres bekannt. In den frühen Neunzigern des 20. Jahrhunderts kam es zu Unruhen in der Stadt.

Bevölkerung

Los Santos ist mit einer Einwohnerzahl von rund 3.500.000 Einwohnern die einwohnerreichste Stadt in San Andreas. Während im westlichen, wohlhabenden Teil größtenteils Weiße wohnen, besteht der ärmlichere Osten der Stadt vorwiegend aus Afroamerikanern; Ausnahmen bilden hierbei die Bezirke El Corona, Las Colinas und der äußerste Osten der Stadt, in dem auch Latinos einen großen Teil der Einwohner bilden. Asiaten sind in Los Santos ausschließlich eine Randgruppe.

Kriminalität

Die Stadtteile östlich des wohlhabenden Geschäftsviertels sind vom Verbrechen heimgesucht und werden überwiegend von Gangs kontrolliert, wobei auch einige Gebiete im westlichen Teil der Stadt von Gangs kontrolliert werden, bspw. Temple und die Strände im Süden. In diesen Gebieten kommt es vor allem an den Randgebieten von feindlichen Vierteln zu Auseinandersetzungen. Los Santos hat die wohl höchste Kriminalitätsrate des gesamten Staates.

Sehenswürdigkeiten

Vbf.jpg

Vinewood Boulevard

In Los Santos gibt es viele Sehenswürdigkeiten. Im Zentrum der Stadt befinden sich viele Wolkenkratzer, darunter das höchste Gebäude in San Andreas, der Los Santos Tower. Im Norden des Stadtteils Market befindet sich der Vinewood Boulevard mit dem berühmten Walk of Fame. Hier sind viele Kinos und Theater am Straßenrand anzutreffen. Aber auch die nördlichsten Gebiete bieten Sehenswürdiges. Westlich des Mulholland-Autobahnkreuzes befindet sich das Vinewood-Sign und nicht unweit davon entfernt eine Kopie des Chemosphere Houses.

Sehenswürdigkeiten

Vinewood-Sign.jpg

Das Vinewood-Sign

Infrastruktur

Fernverkehr

Autobahnen

Die Stadt ist über Straßen und Autobahnen mit Nachbarstädten verbunden, beispielsweise mit San Fierro (Südautobahn) und Las Venturas (Venturas Freeway).

Eisenbahnverkehr

Die Unity Station in Little Mexico und die Market Station in Market verbinden Los Santos eisenbahntechnisch mit dem restlichen Teil des Staates.

Flugverkehr

Los Santos besitzt den Flughafen mit dem viertgrößten Verkehrsaufkommen der Welt: den Los Santos International Airport (LSX). Dieser wurde während des Zweiten Weltkrieges für die Nationalgarde gebaut und danach für die zivile Luftfahrt umgebaut. Er liegt weiter außerhalb der Innenstadt und ist durch Autobahnen und Schnellstraßen sehr gut mit Downtown Los Santos und den Vororten verknüpft.

Nahverkehr

In Los Santos gibt es keinen geregelten Busverkehr. Zwar sind manchmal Busse auf den Straßen unterwegs, jedoch halten diese nicht an Haltestellen. Laut Reiseführer ist das öffentliche Verkehrssystem miserabel, was man durch die dort herrschende Situation bestätigen kann.

Einrichtungen

Mulhollandsa.jpg

Mulholland

Staatliche Einrichtungen

Trivia

  • Das reale Vorbild ist Los Angeles, was so viel wie „die Engel“ bedeutet, daher kommt auch der Beiname „Stadt der Engel“. Der Ausdruck „Los Santos“ hingegen heißt übersetzt „die Heiligen“.
  • In einer früheren, unveröffentlichten Version von San Andreas war Los Santos noch mit Flint County fest verbunden. In der Endversion trennt ein Fluss die beiden Landstriche voneinander.
  • Bei den Schlussmissionen gerät die Stadt komplett aus den Fugen. Passanten verwüsten die Stadt, überall ist Rauch zu sehen und Autos explodieren in nächster Nähe. Polizisten werden aus den Autos gezogen oder vom Motorrad geschlagen und werden von Passanten erschlagen bzw. sogar erschossen. Daran ist der korrupte Polizist Frank Tenpenny schuld, da er zu Unrecht freigesprochen wurde. Die Krawalle enden mit seinem Tod. Die Aufstände können jedoch mit einem Cheat wiederbelebt werden.
  • Los Santos hieß ursprünglich anders, wenn man die Initialen „LG“ dahingehend deutet. Diese standen auf früh veröffentlichten Bildern auf den Türen der örtlichen Streifenwagen.
Städte in Grand Theft Auto: San Andreas
Los Santos | San Fierro | Las Venturas
Haupthandlungsorte der GTA-Serie
GTA-1-Ära: Liberty City | San Andreas | Vice City | London
GTA-2-Ära: Anywhere City
GTA-III-Ära: Liberty City | Vice City | Los Santos | San Fierro | Las Venturas
HD-Ära: Liberty City | Alderney | Los Santos

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki