Fandom

Grand Theft Auto Wiki

Infernus (III)

12.150 Artikel in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Idaho

Infernus, III.PNG

Infernus damaged.jpeg

Infernus gta3.png

Alternativtitel Dyablo
Kategorie Sportwagen
Bauart Coupé
Hersteller Pegassi
Vorgänger Infernus (2000)
Nachfolger Infernus (2008)
Vorbild Vector M12
Details
Sitzplätze 2 (Fahrer und Beifahrer)
Wert 95.000 Dollar
Technische Daten
Höchstgeschw. 240 km/h
0–100 km/h 25 Meter pro Sekunde
Antrieb Hinterradantrieb
Getriebe Fünf-Gang-Schaltung
Gewicht 1.600 Kilogramm
Motortyp Benzin
Schadensrisiko 90 Prozent
Infernus-Fahrzeugfamilie

Der Infernus (dt. Hölle) ist ein Sportwagen aus Grand Theft Auto III und mit 240 km/h das schnellste Auto im Spiel. Er ähnelt einem Vector M12 beziehungsweise teils auch dem Lamborghini Diablo und ähnelt stark einem Jaguar XJ220. Der Wagen besitzt immer einen schwarzen Lack mit jeweils Blau-, Rot- und selten auch Grünspuren.

Die Performance des Wagens ist in einem zufriedenstellenden Bereich. Das größte Plus hat der Wagen mit der bereits erwähnten Höchstgeschwindigkeit aufzuweisen, die es ihm erlauben würde, jedes einzelne Straßenrennen mit meilenweitem Vorsprung zu gewinnen.

Die Beschleunigung lässt zu wünschen übrig. Zwar ist der Motor verhältnismäßig stark, doch der Hinterradantrieb kann auch hier die Power nicht vollständig auf den Asphalt bringen. Dazu scheint die Karosserie ganz schön schwer zu sein. Trotzdem kommt der Infernus doch schneller auf Touren als der Cheetah.

Bei Handling und Kurvengängigkeit gehen die ungewöhnlichen Ähnlichkeiten mit dem Cheetah auch schon weiter: Der Infernus kommt nur schwer bei höheren Geschwindigkeiten in Kurven hinein und neigt zum Untersteuern. Leider wird auch das Eindriften in Kurven nicht leicht. Der Antrieb wäre dazu zwar wie geschaffen, das Gewicht des Wagens verhindert dies aber scheinbar.

Dank der sehr niedrig eingestellten Aufhängung ist dieses spritfressende Monster auch nicht für Ausflüge ins Grüne eine sinnvolle Wahl - was bei einem Supersportwagen wohl auch niemand erwartet hätte.

  • Pictogram voting support.svg Pro Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit, Bodenhaftung
  • Pictogram voting neutral.svg Neutral Handling
  • Pictogram voting oppose.svg Contra Bremsen, Kurvenlage, Robustheit

Trivia

  • In einer Entwicklungsversion von GTA III existierte anstelle des Infernus ein anderer Sportwagen namens Dyablo. Dieser basierte wesentlich deutlicher auf dem Lamborghini Diablo, was man auch an den Namen erkennen kann.

Fundorte

  1. Auf dem Parkplatz nördlich vom Flughafen-Terminal, Francis Int. Airport, Shoreside Vale
  2. In der Einleitung, Torrington, Staunton Island
  3. In der Mission GTA, Aspatria, Staunton Island (in dunkelroter Lackierung)
  4. In der Mission Das Höllenfahrtskommando (ständiger Farbenwechsel), Wichita Gardens, Shoreside Vale
Infernus in der GTA-Serie
Infernus (III) (Dyablo (III)) | Infernus (VC) | Infernus (SA) | Infernus (LCS) | Infernus (VCS) | Infernus (IV) | Infernus (CW) | Infernus (V)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki