Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Grand Theft Auto III

Kommentare0
10.856 Artikel in
diesem Wiki
Grand Theft Auto III
Grand-Theft-Auto-III-Cover
Entwickler Rockstar North
Publisher Rockstar Games
Veröffentlichung Europaflagge 22. Oktober 2001 (PS2)
Europaflagge 21. Mai 2002 (PC)
Europaflagge November 2003 (Xbox)
Europaflagge 22. Oktober 2011 (iOS & Android)

Englische Sprache 25. September 2012 (PS3)
Europaflagge 26. September 2012 (PS3, außer DE)
Flag of Germany svg 4. Oktober 2012 (PS3, DE)

Genre Action, Third-Person-Shooter
Spielmodi 1 Spieler
Plattform(en) Xbox (nur als Grand Theft Auto Doppelpack zusammen mit Grand Theft Auto: Vice City erhältlich), PC, PS2, iOS-Geräte, Android, PS3
Alterseinstufung USK: 18, PEGI: 18, ESRB: AO (ab 18)
Vorgänger dieses Spiels Grand Theft Auto 2
Nachfolger dieses Spiels Grand Theft Auto: Vice City

Grand Theft Auto III (Grand Theft Auto 3, GTA III und GTA 3) ist das erste Spiel der GTA-Reihe, das eine 3D-Grafik nutzt. Die Perspektive ist wechselbar, standardmäßig ist die Third-Person-Perspektive aktiviert. Zusätzlich zu den bisherigen Bewegungsmöglichkeiten kann man erstmals auch mit Einschränkungen Boote und ein kleines Flugzeug benutzen. Die Anzahl der Automodelle stieg auf 50; Motorräder existieren, wie schon im zweiten Teil, nicht, obwohl es sie im ersten Teil noch gab. Die Missionen kann man wie bereits zuvor mit einer gewissen Beliebigkeit absolvieren. Es existiert aber erstmals eine zusammenhängende Story, die durch Zwischensequenzen (engl. Cutscenes) erzählt wird und in der man Aufträge für verschiedene Banden (z.B. für die Leone Mafia-Familie, die Yakuza, die Diablos, die Southside Hoods, das Kolumbianische Kartell oder die Yardies) erledigen muss. Die Geschichte lehnt sich dabei an Gangsterfilm-Klassiker wie beispielsweise Der Pate an.

Der Protagonist Claude Speed, der übrigens während des ganzen Spiels kein einziges Wort sagt, kann zwischen den Radiostationen umschalten. Die Sender sind z.B. Flashback FM (der Songs aus dem Film Scarface spielt), K-Jah (der Tracks von dem 1980 erschienenem Album „Rids the World of the evil Course of the Vampires“ von Scientist, originaler jamaikanischer Dub spielt), Double Clef FM (Klassik und Stücke der Opern von Verdi) und MSX FM (Drum & Bass, Lieder stammen aus dem Label Moving Shadow). Außerdem ist es in der PC-Version erstmals möglich, eigene Musik einzubinden, die vom Spiel als eigener Sender behandelt werden.

Die Stadt Liberty City, angelehnt an die Stadt New York, in der GTA III spielt, besteht aus drei Inseln, die erst im Laufe des Spiels freigeschaltet werden. Liberty City wirkt durch die vielen Passanten und Autos sehr lebendig, auch wenn die Texturen auf dem PC recht verwaschen wirken, was die Grafik jedoch nicht schlecht macht. Dieses Manko wird allerdings durch die detailverliebte und comichafte Darstellung der Spielwelt wieder wettgemacht.

Die Fahrzeuge in GTA III beschränkten sich auf Land- und Wasserfahrzeuge. Allerdings gibt es auf dem Flughafen-Gelände einen Dodo: Es handelt sich um ein Cessna-Propellerflugzeug, bei dem die Flügel gestutzt wurden. Erfahrene und geduldige Spieler können den Dodo tatsächlich fliegen – er war somit das erste benutzbare Luftfahrzeug in der GTA-Serie.

GTA III Top-Down-Ansicht

GTA III in der Top-Down-Ansicht

GTA III wurde am 22. Oktober 2001 zunächst für die PlayStation 2, anschließend am 21. Mai 2002 für den PC veröffentlicht und schließlich im November 2003 für Xbox. Alle Versionen erfreuten (und erfreuen) sich großen Erfolges und erreichten hohe Verkaufszahlen. Das Spiel wurde 2005, rund drei Jahre nach Erscheinen, in Japan mit der Begründung, dass es Gewaltverbrechen verherrliche, indiziert. Dan Houser soll einmal gesagt haben, dass ein GTA in 3D nicht funktionieren werde. Der Erfolg von GTA III und den nachfolgenden Teilen der Serie hat ihn aber eines Besseren belehrt. Trotzdem bietet GTA III die Möglichkeit von der 3D-Ansicht in die aus den Vorgängern bekannte Top-Down-Ansicht zu wechseln. In den späteren Spielen der Serie ist dies nicht mehr möglich.

Zum 10-jährigen Jubiläum nach dem Release von GTA 3 wurde das Spiel am 22. Oktober 2011 für iOS und Android veröffentlicht. In Deutschland (deutscher Store) ist das Spiel weiterhin zensiert. Das Spiel wurde inhaltlich etwas verändert. Man verliert nach dem Bildschirmtod oder einer Verhaftung nicht mehr seine Waffen, man startet nach dem Fehlschlagen einer Mission direkt an deren Anfang wieder und es ist automatisches Speichern möglich.

Am 25. September 2012 erschien Grand Theft Auto III in den USA für die PlayStation 3 im PlayStation Store. Gleiches geschah tags darauf in Europa, doch vorerst nicht in Deutschland, wo es wenige Tage später, am 4. Oktober 2012, im PlayStation Store zum Download verfügbar wurde.

Zensur Bearbeiten

Deutsche Version Bearbeiten

Die deutschsprachigen Versionen von GTA III wurden allesamt einer Zensur unterzogen. So fehlt Blut komplett, allerdings gibt es in Die Befreiung des Kanbu eine mit Blut beschmierte Wand, in der Mission Der tote Passagier befindet sich eine blutige Leiche im Kofferaum eines Wagens und schließlich liegt eine blutige Leiche in der Mission Der Flughafen-Coup neben dem Dodo. Körperteile können nicht abgetrennt werden, Passanten verlieren nach ihrem Tod kein Geld (außer Diebe, Drogendealer (Chico) nachdem sie diese von Passanten gestohlen haben), auf am Boden liegende Passanten und Gegner kann nicht eingetreten werden und Rampages fehlen. Dennoch gibt es in der PS2-Version eine Möglichkeit, Blut erscheinen zu lassen: Da Blut in den anderssprachigen Versionen nicht entfernt wurde, muss man nur in den PS2-Einstellungen die Sprache auf Englisch stellen und das gleiche in GTA III im Menü tun.

Australische VersionBearbeiten

Das Spiel wurde vorübergehend in Australien aus dem Verkauf genommen, um neu eingestuft zu werden. Der störende Inhalt war die Möglichkeit des Spielers, Prostituierte mit in seinen Wagen zu nehmen, die dann neben dem Spieler auf dem Beifahrersitz Platz nehmen würden. Wenn das Auto dann an einem abgelegenen Ort ist, würde es anfangen, heftig zu wackeln, was auf Sex deuten würde (obwohl beide Charaktere sich im Wagen kein Stück bewegen und regungslos in ihren Sitzen bleiben und nach vorne starren). Eine extra für Australien zensierte Version, wo dieses Feature herausgenommen wurde, wurde später veröffentlicht.

Trivia Bearbeiten

GTA III-Logo, III

GTA-III-Logo

GTA-III-Logo

Ein anderes GTA-III-Logo

GtaIII10thanniversary

Grand Theft Auto III 10th Anniversary Logo

Ex-Grand-Theft-Auto-III-Logo, III

Ex-GTA-III-Logo

  • Das Spiel war 2001 das bestverkaufte Videospiel, 2002 das zweitmeistverkaufte Videospiel nach Grand Theft Auto: Vice City.
  • Jedes Autokennzeichen von Liberty City hat die Kombination „LC R29“. In der Betaversion waren die Kennzeichen noch besser zu lesen.
  • Eine ursprüngliche Version des Spiels war von der Grafik her im Cel Shading-Stil gehalten.
  • GTA III sollte ursprünglich schon am 2. Oktober 2001 erscheinen, jedoch wurden nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 in New York einige Änderungen am Spiel vorgenommen, zu welchen sich Rockstar angesichts der Ereignisse verpflichtet sah.
  • Es war das erste britische Spiel, das einen „ELSPA Diamond Million Seller Award“ bekam.
  • Der Soundfetzen „1000 Chestnut“ (1000 Kastanien) im Polizeifunk wurde aus der „Dirty Harry“-Fortsetzung „The Enforcer“ genommen.
  • Die Grafik ist in der PS2-Version höher aufgelöst als in der PC-Version. Fälschlicherweise wird aber oft das Umgekehrte behauptet.
  • Ursprünglich wurde geplant, dem Schauort den Namen seines Vorbildes zu geben, also New York. Doch schon früh verwarf man diese Idee und nannte den Schauort Liberty City, welcher bereits im ersten GTA in einer anderen Form existierte.
  • Ebenfalls in Planung war einst, das Spiel in einer postindustriellen Stadt im Mittleren Westen oder an der Ostküste anzusiedeln.
  • GTA III war zusammen mit Grand Theft Auto: Vice City auch für den Nintendo GameCube geplant, erschien am Ende aber doch nicht für den GameCube.

Komplettlösung Bearbeiten

FahrzeugeBearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Veröffentlichungen der GTA-Serie
2D-Teile

1997: Grand Theft Auto 1 | 1999: London 1969 und London 1961 | 1999: Grand Theft Auto 2

3D-Teile

2001: Grand Theft Auto III | 2002: Vice City | 2004: San Andreas | 2008: Grand Theft Auto IV | 2009: The Lost and Damned | 2009: The Ballad of Gay Tony | 2013: Grand Theft Auto V

Ableger für Handheldkonsolen

2004: Advance | 2005: Liberty City Stories | 2006: Vice City Stories | 2009: Chinatown Wars

Compilations

2002: Grand Theft Auto: Collectors’ Edition | 2004: Grand Theft Auto Doppelpack | 2006: Grand Theft Auto: The Trilogy | 2009: Grand Theft Auto: Episodes from Liberty City und Grand Theft Auto Liberty City Stories & Vice City Stories Double Pack | 2010: Grand Theft Auto IV & Episodes from Liberty City - The Complete Edition

Spezialeditionen mit zusätzlichen Spielinhalten

2013: Grand Theft Auto V Collector’s Edition und Grand Theft Auto V Special Edition

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki