Fandom

Grand Theft Auto Wiki

Gib mir „Liberty“

12.149 Artikel in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Gib mir „Liberty“
GTALiberty.jpg
8-Ball (rechts) und Claude auf der Callahan Bridge
GTA-Teil Grand Theft Auto III
Originaltitel Give me „Liberty“
Auftraggeber 8-Ball
Annahmestelle Callahan Bridge (automatisch)
Vorherige Mission Einleitung
Nächste Mission Luigi-Goterelli-HUD-Symbol.svg: Luigis Girls
GTA-III-Missionsübersicht

Dialoge

(kurz nach der verheerenden Explosion auf der Callahan Bridge: ein zufällig herumstehender Kuruma bietet Claude Speed und 8-Ball eine Fluchtmöglichkeit)

  • 8-Ball: Ich kenn ein Plätzchen im Rotlichtbezirk, wo wir untertauchen können. Aber meine Hände sind im Eimer. Also, fahr du.

(es ist 4.10 Uhr, sie setzen sich in den Wagen – kurz darauf, beim Versteck: 8-Ball steigt aus und läuft zum Eingang)

  • 8-Ball: Hier ist es! Los, wir tauchen ab und besorgen uns neue Klamotten!

(nachdem sich die beiden umgezogen haben, setzen sie sich wieder in den Kuruma)

  • 8-Ball: Ich kenn einen, der hat Beziehungen zur Mafia. Er heißt Luigi. Wir sind alte Bekannte. Vielleicht kann ich dir ’nen Job bei ihm verschaffen. Komm, hier rüber.

(beim Sex Club Seven, sie steigen aus)

  • 8-Ball: Hier ist Luigis Club. Wir gehen hinten rum und nehmen den Lieferanteneingang.

Mission

GTA 3 Lets Play07:05

GTA 3 Lets Play

Die Mission im Video (zum Vergrößern klicken)

Steige in den Kuruma und fahre mit 8-Ball zum Versteck im Nordwesten des Rotlichtbezirks. Begutachte deine Bleibe und fahre danach direkt weiter zum Sex Club Seven.

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn 8-Ball stirbt oder der Kuruma explodiert.

Bildergalerie

Trivia

  • Einige Zeit nach der Explosion fährt ein Konvoi von Streifenwagen die Callahan Bridge hinauf, um den bereits kompromittierten Gefangenentransport noch zu sichern. Die Streifenwagen werden kurz vor den Trümmerhaufen nahe der Explosionsstelle anhalten und die Polizisten werden nichts tun, auch nicht aussteigen. Da man die ersten zwei In-Game-Stunden (bis 6.00 Uhr) keinen Fahndungslevel erhalten kann, führt rammen, anschießen oder ins Wasser stoßen zu keiner Fahndung.
  • Obwohl 8-Ball meint, dass seine Hände „im Eimer“ wären, hat er offensichtlich kein Problem damit, die Hintertür des Kuruma zu öffnen oder sich bei dem Versteck im Rotlichtbezirk umzuziehen (siehe auch „Erneuter Schlag ins Gesicht für das organisierte Verbrechen“).
  • Wenn man die Mission verliert, indem man stirbt oder verhaftet wird, wird man nicht zum nächsten Revier oder Krankenhaus gebracht, sondern die Mission beginnt von vorne.
  • In Grand Theft Auto IV: The Lost and Damned gibt es einen Mehrspieler-Modus mit dem Namen „Gib mir Liberty“.
  • Claude und 8-Ball ziehen anscheinend neue Klamotten an. Claude hat dann aber dieselben Sachen an wie beim Banküberfall.
  • Das Feuer an den zerstörten Fahrzeugen auf der Brücke haben keinen Einfluss auf Claudes Gesundheit.
  • In der Beta-Version diente statt des Kuruma ein pinkfarbener Sentinel als Fluchtfahrzeug.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki