Fandom

Grand Theft Auto Wiki

Drogenhandel

12.151 Artikel in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der Drogenhandel (engl. Drug Trade oder Drug Trafficking) spielt in vielen Grand-Theft-Auto-Spielen eine zentrale Rolle.

Grand Theft Auto III

Das Kolumbianische Kartell stellt SPANK auf einem Schiff im Hafen her, „Chunky“ Lee Chong, die Nines, die Yardies und getarnte Verkaufsstände vertreiben es auf den Straßen (→ Espresso-2-Go!). Es hat viele Bürger der Stadt vollkommen verrückt gemacht und dem Kartell zu viel Geld verholfen, das sie mächtig gemacht hat. Claude Speed sprengt es zusammen mit 8-Ball auf Wunsch von Salvatore Leone in die Luft, womit der Drogenhandel des Kartells geschwächt wird. Als dann noch seine Verkaufsstände zerstört werden, ist ein neuer Tiefpunkt erreicht. Ob die Aktivitäten nach Catalinas Tod weitergehen, ist ungeklärt.

Vice City

Tommy Vercetti soll für Sonny Forelli einen Drogendeal abschließen, jedoch gerät er in einen Hinterhalt und verliert die Drogen. Dahinter steckt Drogenbaron Ricardo Diaz, der über Gonzales von dem Deal weiß. Dieser soll nämlich alle Drogen, die durch Colonel Cortez nach Vice City gelangen, Diaz melden (siehe Abschnitt Vice City Stories). Auf Tommys Weg durch die Stadt kommt er dahinter, dass Diaz ihm die Falle gestellt hat, und tötet ihn. Im Rest der Handlung wird nicht ersichtlich, dass Tommy Diaz’ Geschäftsfeld übernommen hat.

Auch die Haitianer mischen im Drogengeschäft mit: In Fliegende Bomben lässt man Ladungen der Kubaner zerstören, um diese beim Handel zu behindern. In Mysteriöses Pulver dreht es sich um das Besorgen mehrerer Drogenpakete. Die Kubaner, die Diaz mit Stoff versorgen (Leo Teal vertreibt ihn unter anderem für Diaz), zerstören die Drogenfabrik der Haitianer und schwächen sie damit erheblich. Im Verlauf des Spiels kann Tommy Vercetti die Eiscreme-Fabrik kaufen und damit in einem Eiswagen an Passanten Drogen verkaufen.

San Andreas

Kokainpaket, San Fierro, SA.png

Ein Kokainpaket

Während in den folgenden Teilen versucht wird, sich ein Monopol aufzubauen und andere Gangs für den eigenen Vorteil zu schwächen, gilt es in San Andreas, den Handel mit harten Drogen zu bekämpfen – zumindest von Seite des Protagonisten aus.

Mit Drogen beschäftigt sich fast jede Gang in San Andreas, lediglich Teile der Grove Street Families, Triaden und Varrios Los Aztecas sind gegen jede Form des Drogenhandels und den Konsum harter Drogen. Nach der Mission Reuniting the Families schließen sich die Seville Boulevard und Temple Drive Families an. Ryder kifft zwar, ist aber gegen Kokain. Während der Handlung bekämpft CJ einige der Banden, die den Drogenhandel unterstützen, und zerschlägt Organisationen wie das Loco-Syndikat und Big Smokes Drogensyndikat.

Zum Ende der Handlung scheint der Handel in Teilen besiegt, vor allem in Los Santos. Trotzdem sieht man nach Beendigung der Handlung mehr Drogenhändler denn je zuvor in den Ganggebieten der Grove Street Families.

Liberty City Stories

In Liberty City Stories spielt der Drogenhandel eher eine nebensächliche Rolle: Die Sindaccos dealen in Chinatown, wogegen Toni Cipriani vorgeht.

In einer späteren Mission soll Toni für Vater Ned einen Dopingbericht stehlen, den letzterer als Journalist Ned Burner frei erfunden hat.

Des Weiteren ist Maria Latore äußerst drogenabhängig.

Vice City Stories

In diesem Teil der Serie dreht sich alles vorrangig um das weiße Zeug „Koks“. In Berührung kommt man mit Drogen gleich in der ersten Mission, in der man für Jerry Martinez Marihuana von einem Dealer abholen soll. Er versteckt es in seiner Baracke und wird auf Grund dessen wenig später gefeuert.

Kokain, Empire Building, VCS.jpg

Kokainpakete in einem Drogenbetrieb

Mit Drogen geht es weiter, sobald Lance in der Stadt ankommt und mit Bryan Forbes anfängt, Geschäfte zu machen: sie stehlen von Schmugglern Stoff. Als die Vance-Brüder dahinterkommen, dass Forbes ein DEA-Agent ist, bringen sie ihn in ein leer stehendes Gebäude, wo sie ihn verhören, wobei einige Jobs bei herausspringen, die mit Dealen in der Stadt zu tun haben. In der Mission Leap and bound wird Lance von einem Drogendealer auf einen kleinen Frachter entführt. Nachdem Victor alle Wachen beseitigt und Lance befreit hat, beauftragt er ihn, die Schmuggelware der Dealer zu finden und sie zu ihm zu bringen. Nachdem Forbes sie aber in eine Bar lockte, in der vornehmlich homosexuelle und rechtsextreme Biker verkehren, töten sie ihn während einer Verfolgungsjagd. Später besorgen sie sich neuen Stoff von den Mendez-Brüdern, den sie dann in alle Richtungen vertreiben, unter anderem in eigenen Betrieben.

Während der Handlung trifft Vic auf Gonzales, der Drogen für seinen Colonel ins Land oder nach Vice City schafft. Diaz, der bereits im Drogengeschäft tätig ist, passt das freilich nicht, woraufhin er Gonzales einweist, jede Lieferung, die er nach Vice City schmuggelt, über ihn geht. Das erklärt die Einleitungsszene von Grand Theft Auto: Vice City. Hauptsächlich im Eigeninteresse auf Grund seiner Freundin, zerschlägt Victor das Mendez-Imperium, woraufhin Diaz an viel Macht gelangt.

Die Vance Crime Family kontrolliert im Jahre 1984 große Teile des Kokainhandels und Kokainschmuggels, nachdem sich die Vance-Brüder mit Ricardo Diaz zusammengeschlossen haben und zusammen das Mendez-Kartell besiegten.

Chinatown Wars

Siehe HauptartikelDrogenhandel (CW)

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki