Fandom

Grand Theft Auto Wiki

Der Singvogel

12.155 Artikel in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Name Der Singvogel (Spilling the Beans)
Auftraggeber Druckerei Emblem.gif Vice-City-Druckereibetriebe (muss zuvor für 70.000 Dollar erworben werden)
Auftragannahmestelle Vor der Druckerei, südwestliches Little Haiti
Belohnung 2.000 Dollar

Dialoge

Zum Anhören des ersten Teils hier klicken

(Tommy Vercetti betritt die Druckerei und schaut sich ausgiebig um. Während er eine große grüne Druckmaschine einer genaueren Inspektion unterzieht, taucht ein älterer Mann vorsichtig hinter dem Gerät auf)

(der Alte geht auf Tommy zu)

  • Earnest: Hey. Sie haben die alte Druckerei gekauft?
  • Tommy Vercetti: Ja, mein Vater hat an diesen Dingern gearbeitet. Hab immer die Abende mit ihm verbracht. Die Walzen reinigen. Ich sollte in seine Fußstapfen treten, aber... es ist anders gekommen.
  • Earnest: Wollen Sie die alten Maschinen verkaufen, das Werk abreißen?
  • Tommy: Ich denke nach, ob wir was drucken sollten, eine Zeitung, ein Magazin...

(der Alte winkt ab)

  • Earnest: Ach, Blödsinn, absoluter Blödsinn. Ich drucke lieber Geld. Ist gar nicht so schwer. In kleinerem Umfang mach ich das schon seit Jahren.
  • Tommy: Tatsächlich?

(beide legen sich gegenseitig freundschaftlich einen Arm auf den Rücken und gehen ein paar Schritte)

  • Earnest: Klar. Aber wir bräuchten gute Platten.

(er hat eine plötzliche Eingebung und schnippst mit dem Finger)

  • Earnest: Natürlich! In Florida gibt es schon ein Geldfälschersyndikat.
  • Tommy: Ein Syndikat?
  • Earnest: Ja. Hab aber nur gerüchteweise davon gehört.
  • Tommy: Ich kenne einen, der kennt sich mit Gerüchten aus...

(Tommy klopft dem Alten auf die Schulter und geht...

Zum Anhören des zweiten Teils hier klicken

... kurz darauf, im Malibu Club, im Hintergrund läuft Billy Jean von Michael Jackson. Kent Paul sitzt an der Theke und klopft mit den Händen den Takt auf dem Tresen. Neben ihm sitzt ein rothaariges Mädchen, das allerdings nicht im Mindesten Interesse an ihm zeigt. Er beugt sich so weit zurück, wie es geht, um sie sich „fachmännisch“ von hinten zu betrachten)

  • Kent Paul (schwelgerisch): Sieh dir diesen Hintern an!

(das Mädchen ist durch die Anmache genervt, steht auf und geht. Kent schaut hinterher)

  • Kent: Tja, Kleine, du weißt nicht, was dir entgeht.

(Tommy kreuzt auf, Kent breitet grüßend seine Arme aus)

  • Kent: Na, alter Freund, wie läuft's so?
  • Tommy: Was weißt du über Geldfälscherei?

(Kent dreht sich um und will zum Tresen zurückgehen)

  • Kent: „Oh, alles bestens, Paul, und bei dir?“
  • Tommy: Komm her!

(Tommy dreht Kent den rechten Arm auf den Rücken und knallt ihn auf die Theke)

  • Kent (panisch abwiegelnd): Ist ja gut, ist ja gut. Anscheinend bist du schwer beschäftigt. Über Falschgeld weiß ich nur, dass die Triaden die Platten liefern.

(Tommy knallt ihn ein weiteres Mal auf die Theke und verstärkt seinen Griff)

  • Kent (gepresst): Die haben eine Reederei unten bei den Docks. Der Boss weiß, wann die nächsten Platten reinkommen.
  • Tommy: Danke, Paul.

(Tommy lässt ihn los und geht. Kent hält sich den schmerzenden Arm)

  • Kent: Was ist bloß los mit dir, du Wahnsinniger!

(er wendet sich an den Barkeeper)

  • Kent: Gib mir noch einen Drink, hopp!

(später, Tommy hat sich auf dem Schiff bis zum Reedereichef vorgekämpft. Er betritt den Raum. Man hört die folgende Auseinandersetzung bis nach draußen)

  • Reedereichef (panisch): Wer sind Sie? Uff! Aiiee! Nicht ins Gesicht! Nicht ins Gesicht! Okay, ich rede ja! Ich rede!

Mission

Du benötigst maximale Energie, jede Menge Munition für die Maschinenpistole bzw. das M4 und ein Scharfschützengewehr bzw. PSG1. Fahr nach der Eingangsszene zum Malibu Club, um ein wenig mit Kent Paul zu reden (du kannst dich vom Kaufman-Taxi für neun Dollar chauffieren lassen). Dann musst du - nach Möglichkeit mit einem schnellen Wagen - in den Hafen nach Vice Port um auf dem Frachtschiff der „Chartered Libertine Lines“ den Reedereichef zu treffen und an die benötigten Informationen zu kommen.

Stell das Auto auf der Südseite des Hafeneinfahrtsgebäudes (mit den Schlagbäumen zu beiden Seiten) ab, und zwar so, dass du später blitzschnell nach Westen starten kannst. Nimm ein Präzisionsgewehr und erledige zuallererst sämtliche Wachmänner, die du von Weitem auf dem Frachter entdecken kannst (oben auf der Brücke - nahe des Schornsteins, beim nördlichen Kranmast neben Containern und entlang der Steuerbordseite patrouillierend). „Entere“ jetzt das Schiff über die südliche Gangway und erschieß - möglichst rasch und ohne selbst viel Schaden zu nehmen - sämtliche Wachmänner, die du auftreiben kannst (nimm eine Waffe, mit der du gut umgehen kannst). Vorsicht, sie tragen MP5s und haben längst Alarm gegeben! Arbeite dich zum Heck voran und hab ein besonderes Augenmerk auf die Tür, aus der immer wieder neue Wächter herauskommen. Renn an ihr vorbei und lauf vorsichtig die Treppen hinter den Schiffsaufbauten hoch. Auch hier lauern Wachmänner, die du durch die Geländer hindurch abknallen kannst. Oben findest du eine rosa Markierung. Geh hinein und lass die Cutscene mit der „Überzeugungsarbeit“ ablaufen.

Nun wird's heftig, denn du kannst nirgends deine verlorene Energie auffrischen und musst den Frachter wieder verlassen. Sei auf der Hut und erledige auftauchende Wächter, so schnell und gründlich es geht. Kämpf dich bis aufs Deck vor, schieß und lauf gleichzeitig um dein Leben, renn die nördliche Gangway hinab und sofort unter ihr hindurch - hier findest du ein Herz. Überquer die Straße nach Westen und hol dir auch die frische Schutzweste vor dem Eingang des Hafeneinfahrtsgebäudes.

Da auch die Cops mittlerweile eine 2- oder Drei-Sterne-Fahndung nach dir betreiben, solltest du jetzt Fersengeld geben und in dein bereitstehendes Auto springen. Gib Gas und rase westwärts in die Straße, an deren Ende eine Pay’n’Spray-Filiale liegt. Lass deine Karre umspritzen und mach dich mit deinen Informationen unauffällig in Richtung Druckerei aus dem Staub.

1. Tipp: Da die Schützen auf den Deckaufbauten sehr unangenehm werden können, kannst du, sofern du bereits 80 Päckchen gesammelt hast, auch den Sea Sparrow hinter dem Vercetti Estate holen und mit der Minigun des Helis das Schiff unter Beschuss nehmen. Mit ein bisschen Geschick kannst du den Heli auf dem Schiff landen, allerdings wird das Wegfliegen aufgrund von sehr wenig Platz schwierig. Sinnvoller ist es, Tipp 2 zu befolgen.

2. Tipp: Du kannst auch, sobald du die Informationen hast, über die Reling vom Schiff springen und dann mit dem Wagen abhauen. Das erspart dir die Schießerei mit den Wachmännern.

Anspielung

Diese Mission erinnert sehr stark an den James-Bond-Film „Man lebt nur zweimal“. Hier lieferte sich Bond (Sean Connery) eine Schießerei mit Hafenarbeitern im Hafen von Kobe, Japan, um auf das Frachtschiff „Ning Po“ zu kommen. Wie auch in der Mission waren die Sicherheitsleute mit automatischen Waffen (im Film Thompson-Maschinenpistolen) bewaffnet.

Missionsende

Die Mission ist verloren, wenn du nicht an die Informationen gelangst bzw. sie nicht zur Druckerei bringst.

Fortsetzung

Druckerei Emblem.gif - Vice-City-Druckerei

Der Kurier

Vice-City-Missionsübersicht

Falschgeld-Missionen in Vice City
Der Eintreiber | Der Kurier | Der Singvogel

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki