Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Claude Speed

Diskussion70
10.659 Artikel in
diesem Wiki
162px-Claude-GTASA

Claude in San Andreas (1992)

Claude Speed ist der Protagonist in Grand Theft Auto 2 und Grand Theft Auto III sowie eine Nebenfigur in Grand Theft Auto: San Andreas. Während sein Name in GTA III nicht erwähnt wird, deutet GTA: San Andreas auf den Namen „Claude“ hin, wo dieser diverse Male im Spielverlauf von Catalina genannt wird. Die Spieldateien von GTA III enthüllten außerdem, dass der Spieler ursprünglich dem Protagonisten mittels Eingabe einen Namen geben konnte, der „DEFNAM“ (Default Name, dt. Standardname) war dabei „Claude“. Claudes Nachname „Speed“ hingegen ist umstritten. Auch GTA-III-Entwickler Rockstar Games gibt lediglich zu Protokoll, dass sein Nachname Speed „sein oder auch nicht sein könnte“ („Surname may or may not be Speed“).

Im achtminütigen Promo-Film zu GTA 2 sowie im Spielintro ist der Name „Claude Speed“ auf einem Monitor neben dem Bild der Hauptfigur zu sehen. Es sind äußerliche Ähnlichkeiten zum GTA 3 Protagonisten zu erkennen, wie Frisur und Kleidung, auch bleibt er stumm. Im Film hat Claude jedoch Mimik und Emotionen, die später nicht vorzufinden sind. Am Ende des Clips wird Claude Speed erschossen. Ob es sich bei den Spielen jeweils um denselben Claude handelt kann somit nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Man kann als Besitzer der Grand Theft Auto V Collector’s Edition Claude in der Charakter-Erstellung von Grand Theft Auto Online als Vater seines Protagonisten wählen.

Claude in San Andreas Bearbeiten

Claudes erster chronologischer Auftritt findet in einer Nebenrolle als Rowdy in Grand Theft Auto: San Andreas statt. Während Carl Johnson auf dem Land auf Cesar Vialpando wartet, um ein Straßenrennen zu fahren, sieht man Claude im Hintergrund, wie er auch auf den Beginn wartet, da er einer der Teilnehmer ist. In einer anderen Zwischensequenz wird enthüllt, dass Catalina, statt mit CJ, gegenwärtig mit Claude zusammen ist, da sie CJ verdächtigt, ihr untreu zu sein. Diese Zwischensequenz findet in der Mission Farewell, my Love... statt. Catalina nennt Claude ihren „neuen Liebhaber“. In dem Rennen fährt Claude gegen CJ. Nach dem Sieg CJs deutet Catalina an, dass sie während des Rennens sexuellen Kontakt zu Claude hatte: „Er hat mich auch voll und ganz befriedigt!“, und erzählt dann, dass sie mit Claude nach Liberty City zieht.

Nach ihrer Abreise nach Liberty City, ruft sie CJ an verschiedenen Handlungspunkten an. Bei einem Anruf „verwählt“ sie sich offenbar und nennt dabei Claudes Vornamen.

Claude in Liberty City Bearbeiten

Claude Speed2

Claude Speed, 2001

Claudes zweiter chronologischer Auftritt findet etwa neun Jahre später im Oktober 2001 statt. Catalina verrät Claude, indem sie ihn kurz nach einem erfolgreichen Banküberfall anschießt und zum Sterben zurücklässt. Nach seiner Verhaftung durch die Polizei ist Claude unterwegs ins Gefängnis, als sein Konvoi von Mitgliedern des Kolumbianischen Kartells aus dem Hinterhalt überfallen wird (dabei entführt das Kartell den orientalischen Gentleman, der später auf Befehl Donald Loves von Claude in die Befreiungsaktion befreit wird). Claude entkommt mit Hilfe von 8-Ball und nutzt das folgende Chaos, um sich bei der Leone-Familie einen Ruf zu erarbeiten, indem er gegen die Triaden und die Forelli-Familie kämpft.

Später hilft er bei der Zerstörung eines großen Frachters voller SPANK, einer Droge, die Catalina und ihr neuer Komplize Miguel in der Stadt mit Hilfe des Kolumbianischen Kartells verkaufen. Seine Hilfsbereitschaft gegenüber der Leone-Familie zu Beginn des Spiels wird schließlich mit einer Todesfalle belohnt (hervorgerufen durch Maria, die Gerüchte über eine Affäre mit Claude verbreitete), vor der er von Salvatore Leones ehebrecherischen Frau Maria gerettet wird.

Sie stellt ihm Asuka Kasen vor, die Zweitbossin der Yakuza. Um zu beweisen, dass er sich komplett von der Leone-Familie losgesagt hat und der Yakuza loyal gegenüber steht, beauftragt Asuka Claude damit, Salvatore zu töten.

Nach dem geglückten Mord arbeitet sich Claude die Yakuza-Leiter hoch und wird vom Waka-Gashira der Yakuza, Kenji Kasen, begünstigt. Er assistiert auch einem korrupten Polizisten namens Ray Machowski und dem Medien-Millionär Donald Love. Später bittet ihn Love, Kenji zu ermorden und es dem Kolumbianischen Kartell anzuhängen, indem er ein Kartell-Fahrzeug fährt. Durch Kenjis Tod übernimmt Asuka die Yakuza und ist besessen von der Rache an dem Kartell. Sie beauftragt Claude mit verschiedenen Missionen, um die Verbreitung von SPANK zu schwächen.

Zum Ende des Spiels hin wird Asuka getötet und Maria entführt, Catalina lässt eine Botschaft zurück. Claude trifft sich mit ihr und sie befiehlt einem ihrer Schergen, ihn zu ermorden. Claude dreht schnell den Spieß um und startet eine Verfolgungsjagd bis auf den Cochrane-Damm, wo er Catalina nach einer langen Schießerei tötet. Er rettet daraufhin Maria. Ob er sie daraufhin erschießt, wird in der Internet-Gemeinde kontrovers diskutiert. Maria jammert nach der Rettung, ihr sei ein Fingernagel abgebrochen und ihre Frisur ruiniert, dann ertönt ein Schuss und Marias Rede findet abrupt ein Ende.

Aussehen Bearbeiten

Claude Speed Alternative

Alternatives Outfit in der PC Version

Abgesehen vom Anfang des Spiels, wo er einen Gefängnisoverall an hat, trägt Claude eine schwarze Lederjacke mit einem schwarzen T-Shirt darunter, eine grüne Cargohose und blaue Turnschuhe mit weißen Sohlen. Er hat außerdem braune Haare, mit einem Pony. In der PC Version ist es möglich die Spieler Skins zu wechseln. Ein Outfit ist bereits vorinstalliert, hier trägt Claude eine braune Lederjacke, eine hellblaue Jeans und weiße Turnschuhe, sowie einen Schnurrbart.

In der GTA-IV-Mission The Holland Play wird – wenn man Playboy X tötet – ein Outfit freigeschaltet, das exakt so aussieht wie Claudes Outfit in GTA III. Hat man es freigeschaltet, ist es allerdings nur im (ehemaligen) Kleiderschrank von Playboy X zu finden.

Claudes Schweigsamkeit Bearbeiten

Im Gegensatz zu den weitschweifigen Protagonisten späterer GTA-Spiele hört man Claude während des gesamten Spiels kein einziges Wort sagen (wobei er schwache, leise Geräusche von sich gibt, wenn er verletzt oder außer Gefecht gesetzt wird). Während des Spielverlaufs ruft Maria den Talk-Radiosender Chatterbox FM an, wo sie angibt, sie habe einen neuen Mann kennengelernt, aber er rede „nicht sehr viel“. Auch in San Andreas ist Claude ein stiller Charakter: Carl Johnson spielt auf Claudes Schweigen an, in einem Wutausbruch, als er die heruntergekommene Werkstatt sieht, die er von ihm gewonnen hatte. Dabei bezeichnet er Claude als „stummes Arschloch“ und „Ratte ohne Zunge“.

Im Dezember 2011 äußerte sich GTA-III-Entwickler Rockstar Games wie folgt zu Claudes Schweigsamkeit:

Heutzutage sind sprechende Figuren aus Computer-Spielen nicht mehr wegzudenken, 2001 war das anders, zumindest in einem Open-World-Spiel. Wir probierten während der Entwicklung verschiedene Dinge aus und kamen zu dem Entschluss, dass nicht spielbare Charaktere sprechen sollten, und überlegten uns, wie wir das anstellen könnten (mit Hilfe von „Motion Capture“-Zwischensequenzen, was zumindest in dieser Größenordnung in der Spieleindustrie zum ersten Mal geschah). Wir entschieden uns also, dass der Protagonist nicht sprechen soll, zum Teil damit sich der Spieler mit ihm identifizieren kann, doch hauptsächlich, weil wir unzählige andere Probleme hatten, die es zu lösen galt. Eine sprechende Hauptfigur stand erst während der Entwicklung von Vice City zur Debatte, die uns viel Arbeit kostete. Während die Struktur von GTA III heute naheliegend und selbstverständlich, die damaligen Zwischensequenzen schlicht und einfach erscheinen, war dies 2001 nicht der Fall, wo wir uns mit all dem zum ersten Mal beschäftigen mussten.

Ein im Internet kursierendes Video (ein früher Beta Trailer), in dem Claude angeblich einem Überfallopfer „Get out of the car!“ (dt. „Raus aus dem Wagen!“) zurufen soll, weist Rockstar Games als Fälschung zurück.

Easter Egg Bearbeiten

Claude-Outfit

Niko im besagten Outfit

Ein Easter Egg in Grand Theft Auto IV deutet darauf hin, dass Claude tot ist. Das Graffiti liest: „R.I.P. Claude“ und sagt ihm wie auch vorigen Protagonisten Lebewohl.

Auftritte Bearbeiten

Grand Theft Auto 2 (2013)Bearbeiten

  • Als Protagonist des Spiels kommt Claude in jeder Mission vor.

Grand Theft Auto III (2001)Bearbeiten

  • Als Protagonist des Spiels kommt er auch in GTA III in jeder Mission vor.

Grand Theft Auto: San Andreas (1992)Bearbeiten

Grand Theft Auto Online (2013)Bearbeiten

Charaktere die von Claude getötet wurdenBearbeiten

Grand Theft Auto 2 (2013)Bearbeiten

Grand Theft Auto III (2001)Bearbeiten

Je nach EntscheidungBearbeiten

Vermutlich getötetBearbeiten

Profil Bearbeiten

Bürgerlicher NameClaude Speed
SpitznameFido (dt. Fiffi)
Erster Auftritt (2)Einleitung, Telefongespräch
Erster Auftritt (III)Einleitung, Banküberfall
Erster Auftritt (SA)Farewell, my Love...
Aufenthaltsorte

1. Seine Verstecke, Liberty City 2. Alte Xoomer-Werkstatt, San Fierro (bis 1992)

FahrzeugePatriot und ZR-350
Freundin

Catalina

Trivia Bearbeiten

  • Claude sah in der Beta-Version von GTA III noch anders aus.
  • Über Claudes Vergangenheit vor seiner Beziehung mit Catalina 1992 ist nichts bekannt. Allerdings lässt sich vermuten, dass er ursprünglich aus San Fierro stammt und dort vor seiner kriminellen Laufbahn die alte Xoomer-Werkstatt betrieben hat.
  • Zum zehnjährigen Jubiläum von GTA III veröffentlichte Rockstar Games eine limitierte Sammlerfigur von Claude.

Galerie Bearbeiten

Protagonisten der GTA-Serie
Protagonisten der 2D-Spiele:

Grand-Theft-Auto-1-Protagonisten | Claude Speed | Mike

Protagonisten der 3D-Spiele:

Claude Speed | Tommy Vercetti | Carl Johnson | Toni Cipriani | Victor Vance | Niko Bellic | Johnny Klebitz | Huang Lee | Luis Lopez | Michael De Santa | Franklin Clinton | Trevor Philips | Online-Protagonist

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki