Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Chinese Takeout

Diskussion0
10.767 Artikel in
diesem Wiki
Chinese Takeout
ChineseTakeout
Luis und Tony im Gebäude
Übersetzung Chinesisch zum Mitnehmen
Annahmestelle Maisonette 9 (per Mobiltelefon)
Belohnung(-en) 1.000 Dollar

Dialoge Bearbeiten

  • Dessie: Hey Mann.
  • Luis: Hey Kumpel. Ist Tony da?
  • Dessie: Ja.

(Man sieht Roman und Brucie mit zwei Frauen tanzen. Währenddessen sitzt Tony in seinem Büro und telefoniert mit Mori.)

  • Tony: Mori, Mori – scheiße, nein, nein, Mori, Mori, ich, ich hab das Geld, ehrlich. Das ist nicht das Problem. Nein, ich will dich einfach glücklich machen. Kann mein Team sonst noch etwas für dich tun? Wir machen Events, Partys... Nein, nein, alles, was du willst. Denk einfach drüber nach... Okay, bis dann.

(Tony legt auf)

  • Tony: Was für ein Arschloch.
  • Luis: Also, was ist los, T.?
  • Tony: Daran will ich gar nicht denken. Komm jetzt, ich muss mich um etwas kümmern. Denk nach, denk nach. Ah, ich hab’s.

(Yusuf kommt mit zwei Frauen die Treppe herunter)

  • Yusuf: Hey, Mr. Tony! Sie erinnern sich?
  • Tony: Natürlich. Natürlich. Mein Geschäftspartner, Mr. Lopez.

(Yusuf wendet sich Luis zu)

  • Yusuf: Yusuf Amir. Was geht ab, Kumpel?
  • Luis: Nicht viel.
  • Yusuf: Hey, vielleicht wollt ihr Leute auch ein bisschen was hiervon oder davon.
  • Tony: Ah, würden wir zu gerne, aber wir müssen uns ums Geschäft kümmern.
  • Yusuf: Okay, gut. Schön, euch zu sehen. Immer schön aufpassen, eh? Whoa, whoa, whoa. Und wenn du aus dem Laden eine Kette machen willst, ruf mich einfach an.
  • Tony: Werden wir. Auf jeden Fall.

(Tony und Luis gehen die Treppe rauf. Yusuf wendet sich wieder seine Begleitungen zu.)

  • Yusuf: Okay! Gehen wir, ich bin in Stimmung, Baby!

(Luis fährt zum Dragonheart Plaza nach Chinatown)

(Dort angekommen sieht man Billy Grey und einen Chinesen reden)

  • Billy: In dem Fall ist mein Bruder wahrscheinlich in guten Händen. Kümmere dich um den Schwachkopf.
  • Chinese: Anscheinend gibt’s in diesem Land hier eine andere Vorstellung von Familientreue.
  • Billy: Auf dem Markt hat alles seinen Wert und ich schätze ein treuloser Jude ist einen Scheißdreck wert. Bruder oder nicht. Das sind die aufregenden Freuden des Konsumkapitalismus.
  • Chinese: Ein System, dessen Fehler in letzter Zeit immer offensichtlicher werden.
  • Billy: Ha! Hab ganz vergessen, dass ihr kleinen gelben Leute auch Kommunisten seid. Was?
  • Chinese: Ihr steht auf beiden Seiten?
  • Billy: Weißt du, als ich noch klein war, hat man eure Leute im Fernsehen umgebracht – was für ’ne Show.
  • Chinese: Kann ich mir vorstellen, aber vielleicht war die Show nicht so lustig, wie der echte Krieg.
  • Billy: Hmm. Vielleicht nicht. Jetzt muss ich aber los. Und nicht das ganze Heroin auf einmal nutzen. Obwohl... Eigentlich schon. Nur zu. Los.

(Billy geht zur Tür, da kommen ihn Tony und Luis entgegen)

  • Billy: Buh!
  • Luis: Pass auf, du schmieriger Wichser.

(Billy geht)

  • Chinese: Ich entschuldige mich für das ungehobelte Auftreten unseres Geschäftspartners. Ich kann nur betonen, dass unsere Partnerschaft mit ihm aus Notwendigkeit und nicht aus freiem Willen zustande gekommen ist. Bitte, Sie müssen der berühmte Tony Prince sein.
  • (Tony und der Chinese geben sich die Hand)
  • Tony: Ach. Berüchtigt vielleicht. Das ist Luis Lopez, mein Geschäftspartner.
  • Chinese: Mr. Pelosi hat mich dazu gebracht, dass ich viel von diesem Treffen erwarte.
  • Tony: Ja, was das angeht – Rocco verspricht gerne Dinge, die er nicht einhalten kann. Wahrscheinlich wurde er zu früh abgestillt.
  • Luis: Ja, oder überhaupt nicht gestillt.
  • Chinese: Wie sie sehen können, sind wir bei diesem Projekt bereits im Verzug. Wir möchten von ihnen, dass ... Wie soll ich sagen, dass Sie eine Sache mit der Planungsbehörde „bereinigen“, und ein Problem aus der Welt schaffen.
  • Luis: Hey, also wir sind keine Anwälte, okay? Wir beitreiben Nachtclubs. Und das ziemlich schlecht. Wir haben genug Probleme, die Lizenzen für unsere eigenen Clubs zu behalten, okay? Wir vergeben keine Lizenzen.
  • Chinese: Ich habe mich vorhin höflich ausgedrückt, Mr. Lopez, aber das muss ich nicht sein. Mr. Pelosi hat mir versichert, dass Sie nicht in der Position sind, auszusuchen, wem Sie helfen und wem nicht.
  • Luis: Mag sein, aber der Junge hat einfach eine große Klappe, okay? Und er ist nicht in der Position, Schecks für uns zu schreiben, okay?
  • Luis: Wir können ihnen nicht helfen. Punkt. Gehen wir, Tone.
  • Tony: Tut mir leid, dass wir ihre Zeit beansprucht haben, Mr...
  • Chinese: Sie gehen nirgendwo hin, bis wir eine Abmachung getroffen haben.
  • Luis: Doch, ich fürchte, das werden wir. Es gibt keine Abmachung. Hast du ein Problem? Mach das doch mit deinem Freund Rocco aus.

(Der Chinese zieht eine Pistole und bedroht damit Luis.)

  • Chinese: Du verhandelst hier nicht über Spaltenbreiten und Flyer, du unverschämter Wichser. Wir sind ernstzunehmende Leute.
  • Luis: Wirklich?
  • Chinese: Ja. Wirklich.

(Luis tritt ihm die Pistole aus der Hand und schlägt ihm mit der Faust ins Gesicht, dabei geht jedoch ein Schuss heraus.)

  • Tony: Was ist los mit dir? Ich sollte doch der irrationale Idiot mit den Wutausbrüchen sein.
  • Luis: ne hab Wutanfälle? Okay. Der Typ droht mir, mich zu erschießen, weil ich keine Ausschanklizenz klarmache. Verschon mich damit, T.
  • Tony: Oh Mann. Oh scheiße, sie kommen.

Mission Bearbeiten

Nach der Einführungsmission des Spieles bekommt ihr nach ein bis zwei Minuten eine SMS von Tony. Fahrt dann zum Maisonette 9. Nach einer kurzen Zwischensequenz müsst ihr Tony zur Dragon Heart Plaza in Chinatown fahren. Auf dem Weg dahin bekommt ihr von Tony eine Assault SMG. Seid ihr in Chinatown angekommen, will ein Triaden-Boss eure Hilfe beanspruchen. Luis und Tony verneinen, woraufhin der Chinese seine Pistole zieht. Luis tritt ihm die Pistole aus der Hand und schlägt ihn k.o. Nun müsst ihr gegen Gangster kämpfen, die in das Gebäude gestürmt kommen. Schaltet also alle Feinde aus und flüchtet aus dem Gebäude. Deckt euch immer an einer Ecke und guckt immer, ob sich im nächsten Gang Gegner befinden. Seid Ihr aus dem Gebäude entkommen, müsst Ihr Tony zu seinem Appartement bringen, um die Mission erfolgreich abzuschließen.

Missionsende Bearbeiten

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn Tonys Wagen zerstört wird, Tony zurückgelassen wird oder wenn Tony oder der Spieler stirbt.

100-Prozent-Wertung Bearbeiten

  • Zeit: 5:20
  • Spieler-Schaden: 10 Prozent
  • Kopfschüsse: 100 Prozent
  • Genauigkeit: 75 Prozent

Trivia Bearbeiten

Diese Mission ist zeitlich vor der Mission This Shit’s Cursed aus The Lost and Damned angespielt. Durch den kurzen Dialog zwischen Billy und dem Triaden wird endgültig offen gelegt, dass der „Deal“ lediglich dazu gedacht war, Johnny zu töten.

Fortsetzung Bearbeiten

Momma’s Boy Bearbeiten

Missionen von Anthony Prince in The Ballad of Gay Tony
I luv LC | Practice Swing | Chinese Takeout | Blog This!... | Bang Bang | Frosting on the Cake | Boulevard Baby | ...Blog this! | Not so Fast | Ladies’ Night | Ladies Half Price | Departure Time
Missionsübersicht für The Ballad of Gay Tony

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki