Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Bullet (SA)

Diskussion12
10.401 Artikel in
diesem Wiki
Bullet
Bullet
Der Bullet aus San Andreas (1992)
Kategorie Sportwagen
Sitzplätze 2 (Fahrer und Beifahrer)
Vorbild Ford GT40
Details
Wert 105.000 Dollar
Techn. Daten Top Speed: 230 km/h

0-100 km/h: 3,4 s
Antrieb: Hinterradantrieb
Getriebe: Fünf-Gang-Automatik
Gewicht: 1.200 kg
Motortyp: Benziner
Schadensrisiko: 54 %

TransFender
Farbe, Räder, Hydraulik, Nitro
Spezielle Kfz-Kennzeichen

Der Bullet (dt. Geschoss) ist ein Sportwagen aus Grand Theft Auto: San Andreas, der auf einem Ford GT40 basiert.

Der Bullet besitzt einen deutlich sichtbaren Motor im Heck des Autos und serienmäßige Nebelscheinwerfer. Diese leuchten zwar, haben bei Nebelfahrten jedoch keinen sichtbaren Effekt. Nitroeinspritzungssysteme werden zwischen Fahrer und Beifahrersitz positioniert, was für einen Zweisitzer mit Heckmotor allgemein üblich ist, jedoch auch auf ein automatisch betriebenes Fahrzeug schließen lässt.

Die Auspuffblenden sind doppelrohrig in der Karosserie an der linken und der rechten Seite des Wagens verankert. Seitlich sind diese nicht zu erkennen. Zudem besitzt der Bullet an den Seiten deutlich sichtbare Entlüftungen für den Motor.

Er lässt sich beim Tuningshop TransFender tunen (Farben, Nitro, Reifen, Hydraulik).

FahrverhaltenBearbeiten

Viel zu meckern gibt es an dem Bullet nicht.

Der Bullet hält, was ein guter Sportwagen versprechen sollte. Er ist schnell und besitzt eine angemessen gute Beschleunigung. Zudem ist er nicht zu lang und zeichnet sich durch eine herausragende Kurvenlage aus. Der Bullet ist klein und flach und gibt mit einem angemessenen Motorgeräusch schnell ein Rennfeeling. Den Wagen zu kippen ist durch seine Breite und der Serientieferlegung kaum möglich, sofern man keine Rampen benutzt.

Zu spüren bekommt man all dies, wenn man vorhat, einmal ordentlich auf das Gaspedal zu drücken. Ohne größere Probleme beschleunigt der Bullet bis zur Endgeschwindigkeit und behält auch bei maximaler Leistung die Bodenhaftung auf der Straße. Üblich ist dieses Fahrverhalten eigentlich nur für einen Allrad-Sportwagen, und wenn man noch nie einen Burnout mit dem Wagen vollzogen hat, kommt auch recht schnell der Gedanke auf, dass es einer ist.

Es ist kaum möglich, mit dem Wagen Drifts zu vollziehen, da er entweder einfach normal durch die Kurve rast, ohne auszubrechen, oder bei gezogener Handbremse total aus dem Ruder läuft und sich einmal um 180 Grad dreht und so zu einem normalen Verkehrstempo übergeht oder steht.

Mit viel Feingefühl und Fahrkunst ist es möglich, leichte Drifts mit dem Auto zu vollziehen, jedoch ist es nicht unbedingt ratsam, denn rammt man ein paar Mal mit dem Bullet gegen plötzlich auftauchende Fahrzeuge oder Wände, fängt der Bullet auch recht schnell Feuer. Ein paar Treffer und man darf aussteigen. Bei einem Crash bei Endgeschwindigkeit kommt es durchaus mal vor das der Wagen gleich in schwarze Wolken gehüllt wird. Der nächste Unfall macht dem Wagen dann gerne einmal den Garaus.

Der Bullet ist mit Leib und Seele ein Sportwagen und sollte auch als dieser gefahren werden. Der Wagen ist etwas für qualifizierte Rennfahrer, die selten Unfälle bauen. Zumindest dann, wenn man ihn länger fahren möchte.

Ebenfalls ist der Bullet, sofern er auf den Reifen landet, gut für Stunts geeignet, da er ein relativ leichtes Fahrzeug mit guter Beschleunigung ist und auf Grund dessen gut für weite Sprünge und Saltos geeignet ist.

Rekorde Bearbeiten

Fundorte Bearbeiten

  1. Beim Burger Shot (Nummernschild: „CHUNKY“), Juniper Hollow, San Fierro
  2. Im Hinterhof einer Bäckerei (Nummernschild „FUCK YOU“), südöstliches Doherty, San Fierro
  3. Nach Abschluss der Fahrschule mit Silber-Zertifikat, Doherty, San Fierro (immer weiß)
  4. Während des Straßenrennens Into the Country
  5. Während des Straßenrennens Country Endurance
  6. Oft auf dem Strip anzutreffen, Las Venturas
  7. Wenn man den Cheat für „Viele Sportwagen“ (EVERYONEISRICH) eintippt, taucht er oft im Verkehr auf

Trivia Bearbeiten

  • Man findet den Bullet oftmals geparkt mit speziellen Nummernschildern (nicht in allen Versionen des Spiels). Wenn man einen Bullet mit einem dieser speziellen Kennzeichen in die Garage stellt, wird dieses es durch ein konventionelles normales Nummernschild ersetzt.
  • Durch einen Spielfehler sieht man auf den Nummernschilder nur die Zahlen und Buchstaben, bzw. das spezielle Nummernschild, aber man sieht nicht den Rest des Nummernschildes, also den Schriftzug aus welcher Stadt (Los Santos, San Fierro, Las Venturas) das Auto kommt.
  • In einer früheren, unveröffentlichten Beta-Version des Spiels (siehe Bild Nr. 2) besaß er anstatt nur einem zwei weiße Streifen, hatte außerdem eine andere Motorhaube und andere Felgen und die Farbe eines roten Bullet war intensiver als der von der Voll-Version (orangerot). Er ähnelt sich insgesamt in der Version mehr an das Vorbild, den Ford GT40, der unter anderem ähnliche Motorhauben, zwei Streifen und bei einem Roten, und es zur Auswahl ein roter Ford GT40 mit viel helleren Farbtönen als der vollständige Bullet in San Andreas.

Bilder-Galerie Bearbeiten

  • Der Bullet in San Andreas
  • Der Bullet in der Beta-Version
  • Ein Bullet mit Nitro-Einspritzung wechselt auf die Überholspur
  • Frisch getunt, auch wenn es nicht danach aussieht
  • Ein Bullet am Strand
  • Details...
Bullet in der GTA-Serie
Bullet (SA) | Bullet GT (IV) | Bullet (V)

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki