Wikia

Grand Theft Auto Wiki

Boden-Luft-Rakete

Kommentare0
10.863 Artikel in
diesem Wiki
S.A.M.

Ein SAM-Geschütz, GTA: San Andreas

Die Boden-Luft-Rakete (engl. surface to air missile , kurz SAM) ist eine „vom Boden abgeschossene Rakete, die gegen Ziele in der Luft eingesetzt wird“[1]. Sie kommt in Grand Theft Auto: San Andreas und Grand Theft Auto V vor.

Grand Theft Auto: San Andreas Bearbeiten

Carl Johnson ist nicht im Stande, die Raketen für seine Zwecke zu nutzen.

Spezielle Abschussvorrichtungen für die Boden-Luft-Raketen sind um die Militärbasis in Bone County (4 Stück) und auf dem Flugzeugträger in San Fierro (2 Stück) positioniert, beides potenzielle Ziele von Terroristen oder feindlichen Staaten. Die Flugkörper werden jeweils mit einer Feuerrate von vier Raketen (alle zwei Sekunden eine Rakete) auf Flugobjekte abgefeuert, die sich innerhalb der jeweiligen Sperrgebiete befinden, also auf Flugzeuge, Hubschrauber und das Jetpack (fliegende Fahrzeuge werden nicht von der Flugabwehr erfasst).

Alle Waffen (vorzugsweise die Minigun, die SPAS-12 oder der Raketenwerfer) können die Startvorrichtungen nach intensivem Beschuss zerstören. Panzer schaffen das, genau wie Rucksackbomben,  mit nur einem Schuss bzw. Sprengkörper.

AusweichmanöverBearbeiten

Sollte CJ sich mehr oder minder absichtlich in gesperrtem Luftraum befinden und mit Raketen (sowohl SAM als auch die Luft- Luft- Raketen der anrückenden Hydras) beschossen werden, gibt es verschieden Möglichkeiten, die Raketen abzuschütteln.

Im FlugzeugBearbeiten

Diese Methode funktioniert nur in einigermaßen wendigen Fliegern wie Shamal oder Rustler. Man fliegt solange geradeaus, bis die Rakete nur noch wenige Meter hinter einem ist. Dann zieht man das Flugzeug steil nach oben und gleichzeitig zur Seite (egal ob links oder rechts), sodass die Maschine in eine enge Steilkurve geworfen wird. Auf diese Weise verlässt man seine ursprüngliche Flugbahn, macht eine 180 Grad- Kehre und die Rakete rauscht an einem vorbei. Wichtig ist hier allerdings, dass man spät genug das Ausweichmmanöver einleitet, um der Rakete keine Zeit zu lassen, dem neuen Kurs des Flugzeugs zu folgen. Nachdem die Rakete an einem vorbeigerauscht ist, sollte man schnell das Weite suchen, da die Flugkörper einen solange jagen (und wieder einholen), bis deren Motor ausgebrannt ist und sie von selbst explodieren.

FlaresBearbeiten

Das Ausstoßen von Störkörpern ("Flares"), die den Infrarot-Suchkopf der Rakete auf eine falsches Ziel leiten sollen, geht nur in der Hydra, da nur sie über die nötigen Störkörperwerfer verfügt. Idealerweise stößt man einen Flare am besten dann aus, wenn sich die Rakete direkt hinter einem befindet. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass die anfliegende Rakete den Köder schluckt und beim Flare, und nicht am eigenen Flugzeug explodiert.

Mit dem JetpackBearbeiten

Ist man mit dem Jetpack unterwegs, gibt es praktisch keine Möglichkeit, den Raketen auszuweichen, da der allseits beliebte Raketenrucksack zwar sehr praktisch, aber im Vergleich zu einer Rakete auch unendlich träge und langsam ist

Im HubschrauberBearbeiten

Mit Helis kann man den Raketen am ehesten ausweichen, wenn man, kurz bevor die Rakete einen trifft, steil nach unten zur Seite zieht. Unglücklicherweise ist dieses Unterfangen sehr schwer, da es extrem präzises Zeit- management erfordert. Es gelingt daher nur selten, ist aber trotz allem die aussichtsreichste Methode.

Grand Theft Auto V Bearbeiten

In GTA V verfügt der Militflughafen Fort Zancudo über solche Raketen. Nähert man sich dem Fort mit einem Luftfahrzeug oder einem Fallschirm, fordert der Tower einen auf, das Gebiet zu verlassen. Kommt man der Aufforderung des Towers nicht nach, wird das Feuer eröffnet und versucht, dass Fahrzeug des Spieler abzuschießen. Bei der Bolingbroke-Strafanstalt passiert das selbe. In GTA V ist es nicht möglich die SAM-Vorrichtungen zu zerstören, da diese nicht auffindbar sind.

TriviaBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. duden.de Abgerufen am 21. Mai 2012, 19.40 Uhr

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki