FANDOM


Der Bobcat (dt. Rotluchs) ist ein Pickup-Truck aus Grand Theft Auto: San Andreas, der auf dem Ford Ranger basiert.

Der Bobcat taucht relativ unregelmäßig im Verkehr auf. Teilweise kommt es vor, dass man dem Bobcat an jeder Kreuzung begegnet, doch gibt es durchaus Momente, in denen man stundenlang nach diesem Fahrzeug suchen kann und es überhaupt nicht findet, lediglich an gewissen Stellen geparkt.

Der Wagen kann bei TransFender modifiziert werden. Wie beim Rancher ist es auch bei dem Bobcat möglich, sowohl die Hauptfarbe wie auch die Mittelleisten-Farbe zu verändern, wobei die „Bobcat“-Aufschrift auf dem Heck des Wagens ihre Farbe nicht verändert und bei einer weißen Lackierung der Mittelleiste schwer zu erkennen ist.

Gelegentlich befindet sich ein Reifen und/oder Sprunk-Dosen, Fässer und Paletten auf der Ladefläche. Eingebautes Nitro findet sich ebenfalls auf der Ladefläche wieder.

Es ist durchaus möglich, den Bobcat als Beifahrer zu gebrauchen. Dazu stellt man sich einfach auf die Ladefläche.

Ein schwarzer Bobcat, ähnlich den Modellen aus der Mission Stowaway, kommt in der Introduction vor, wo Carl Johnson vergeblich versucht, diesen zu stehlen.

Fahrverhalten

Der Bobcat hält wohl genau das, was man von seinem Äußeren erwartet. Er ist ein kleiner und solider Pick-up mit einem mittelstarkem Motor.

Der Bobcat ist ein allradgetriebenes Fahrzeug, hat aber durch seinen schwächeren Motor Probleme, steile Berge empor zu kommen. Bei steilen Bergabfahrten merkt man bei Bremsmanövern, dass der Bobcat hinten viel leichter ist als vorne; dadurch kann es bei einer Vollbremsung durchaus auch dazu kommen, dass das Heck leicht abhebt. Trotzdem sind die Bremsen sehr gut.

Sprünge sind ebenfalls nicht einfach, da der Bobcat durch sein relativ hohes Gewicht und dessen Verteilung nach vorne nicht sonderlich weit fliegt.

Die Beschleunigung ist ebenfalls ein sehr kleines Manko, allerdings bei dem Motor verständlich. Zudem ist der Bobcat auch kein Rennwagen, er eignet sich eher für ruhiges Cruisen. Für Rennen im Sand wiederum eignet er sich perfekt, da er für einen Pickup eine hohe Geschwindigkeit hat und sehr gut im Sand durch die Kurven kommt. Bei diesem schnellen Tempo hat er eine gute Kurvenlage und kippt auch nicht so schnell um.

Alles in Allem ist der Bobcat in gewissen Grenzen geländetauglich, wenn auch er ein mäßiger Bergsteiger ist...

Fundorte

  1. Unter dem Mulholland-Autobahnkreuz, Los Santos
  2. Im kleinen Trailer-Park südlich vom Flint-Autobahnkreuz, Flint County
  3. Auf dem Parkplatz gegenüber des World’s Largest Pecker, Las Payasadas, Bone County
  4. Beim Massengrab östlich des Lost Pueblo und südwestlich der Schlangenfarm, hinter dem Felsen, El Castillo del Diablo, Bone County
  5. In der Mission Stowaway
  6. Überall in der nähe der Grove Street

Transfender

Farben

  • Beliebige Wagenfarbe: 150 Dollar
  • Beliebige sekundäre Wagenfarbe: 150 Dollar

Auspuffe

  • Großer Auspuff: 250 Dollar
  • Mittelgroßer Auspuff: 200 Dollar
  • Doppelauspuff: 300 Dollar

Lichter

  • Runde Scheinwerfer: 100 Dollar

Nitro

  • Zweifacher Nitro-Boost: 200 Dollar
  • Fünffacher Nitro-Boost: 500 Dollar
  • Zehnfacher Nitro-Boost: 1.000 Dollar

Seitenteile

  • Seitenschweller: 500 Dollar

Räder

  • Access: 1.140 Dollar
  • Ahab: 1.000 Dollar
  • Atomic: 770 Dollar
  • Grove: 1.230 Dollar
  • Import: 820 Doller
  • Mega: 1.030 Dollar
  • Offroad-Räder: 1.000 Dollar
  • Twist: 1.200 Dollar
  • Virtual: 620 Dollar
  • Wires: 1.560 Dollar

Autostereoanlage

  • Bass-Boost: 100 Dollar

Hydraulik

  • Hydraulik: 1.500 Dollar

Trivia

  • Der Auspuff des Bobcats ist nicht zu erkennen. Es entstehen allerdings Abgase aus der rechten Heckschürze des Wagens. Bei einem Einbau eines „Doppelauspuffs“ kann man bei näherem Hinsehen erkennen, dass der Auspuff sich in der Karosserie befindet und die Entwickler ihn nicht richtig positioniert haben, da er sich hinter dem Schutzblech versteckt und nur minimal zum Vorschein kommt.
  • Für die Techniker unter uns: Das „eingebaute“ Nitro befindet sich nicht im Wagen, sondern auf der Ladefläche. Beim nahen Hinzoomen mit der Kamera kann man allerdings erkennen, dass sich keinerlei Löcher im Autoblech befinden. Normalerweise sollte der Wagen also kein Nitro benutzen können.
  • Der Wagen gleicht von der Karosserie seinem Vorgängermodell aus Grand Theft Auto: Vice City, allerdings besitzt er eine deutlich reduzierte Bodenfreiheit sowie andere Felgen.

Zitat aus dem San-Andreas-Lösungsbuch

Irgendwann braucht jeder mal einen Pick-Up. Kaufe einen und lass ihn im Hof verrosten.
Bobcat in der GTA-Serie
Bobcat (III) | Bobcat (VC) | Bobcat (SA) | Bobcat (LCS) | Bobcat (VCS) | Bobcat (IV) | Bobcat (CW) | Bobcat XL (V)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki